25 besten Empfehlungen für Bogotá (Kolumbien)

Lassen Sie sich von der weitläufigen und geschäftigen Stadt Bogotá nicht einschüchtern. Die kolumbianische Hauptstadt ist wirklich historisch und voller touristischer Dinge, aber sie hat auch eine coole, angesagte und sogar schicke Seite. Von der wöchentlichen Ciclovía-Radroute durch die Straßen bis zu den gehobenen Stadtvierteln mit großartigen Restaurants, Parks und einem hervorragenden Nachtleben ist Bogotá eine echte kosmopolitische Stadt.

Gleichzeitig werden Sie all die authentische Kultur, Märkte und Street Art lieben, von der Sie täglich umgeben sind. Nachdem Sie La Candelaria die ganze Zeit über durch Zona Rosa erkundet haben, können Sie einige Tagesausflüge zu Kolonialdörfern, wunderschönen Seen und dramatischen Wasserfällen außerhalb der Stadt unternehmen.

Lassen Sie uns die Die besten Dinge, die man in Bogotá machen kann:

1. Bummeln Sie durch La Candelaria

La Candelaria, Bogota

Quelle: Javarman / Shutterstock

La Candelaria

Dies ist wahrscheinlich das erste, was Touristen in Bogotá machen, weil La Candelaria das historische Zentrum der Stadt ist.

Diese farbenfrohen, böhmischen Straßen sind bequem zu mehreren Touristenattraktionen, aber die Gegend kann ein wenig lückenhaft sein, besonders nachts. Achten Sie also auf Taschendiebe.

Folgen Sie den Kopfsteinpflasterstraßen, vorbei an farbenfrohen spanischen Kolonialgebäuden und Universitätshallen, sehen Sie sich die Straßenkunst an und besuchen Sie einige Kathedralen.

Trinken Sie etwas in einer der vielen Bars, Cafés und Restaurants und beobachten Sie die Menschen – es gibt viele Künstler und Musiker in der Umgebung.

Verfügbare Tour: Bogotá: private historische Besichtigung von La Candelaria

2. Das Goldmuseum

Goldmuseum, Bogota

Quelle: ostill / shutterstock

Gold Museum

Bogotás Museo del Oro ist das beliebteste (und möglicherweise interessanteste) Museum der Stadt und beherbergt mehr als 30.000 Goldstücke.

Es gibt drei Stockwerke mit Artefakten aus Kolumbiens vorspanischen Kulturen, die sich jeweils auf ein anderes Thema konzentrieren.

Erfahren Sie, wie diese Menschen Metalle entdeckten, abbauten und dann bearbeiteten und dabei Schmuck, Masken, Schalen, Opfergaben und Rüstungen herstellten.

Entdecken Sie die Symbolik und spirituellen Aspekte des alltäglichen Gebrauchs von Gold.

Das ganze Museum ist sehr gut gemacht und absolut atemberaubend, und der Eintritt für diesen dramatischen und detaillierten Blick in die Vergangenheit ist gering.

Führung: Bogotá Gold Museum: 3-stündige Führung

3. Monserrate besteigen

Monserrate, Bogota

Quelle: Diego Grandi / Shutterstock

Monserrate Hill

Gehen Sie die steilen Stufen den Hügel hinauf (oder nehmen Sie die Standseilbahn) zu diesem unglaublichen Aussichtspunkt auf das weitläufige Bogotá.

Oben gibt es eine kleine weiße Kirche, aber das Besteigen des Cerro Monserrate und das Erleben der Stadt von oben ist die wahre Attraktion. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen und sich der Höhe bewusst sind. Es gibt ein paar überteuerte, schicke Restaurants ganz oben, aber es gibt auch eine Snackbar, in der Sie Getränke und Essen zu sich nehmen können, während Sie die Aussicht genießen. Seien Sie vorsichtig, mit wem Sie gehen. Der kolumbianische Aberglaube, der den Hügel umgibt, sagt, dass Paare, die Monserrate zusammen besuchen, niemals heiraten werden.

Vorgeschlagene Tour: Private Führung durch Monserrate

4. Plaza Bolívar

Plaza Bolívar, Bogota

Quelle: posztos / shutterstock

Plaza Bolívar

Begeben Sie sich in das Zentrum dieser Hauptstadt, um zu sehen, wo Regierungsgeschäfte getätigt werden.

Auf diesem weitläufigen, mit Tauben bewachsenen Platz befinden sich der Justizpalast Kolumbiens, das Kapitol, die Kathedrale von Bogotá und das Büro des Stadtbürgermeisters.

Sie werden viele Polizisten sehen, aber sie dienen nur der Sicherheit, da sich der Präsidentenpalast – der Palacio de Narino – ebenfalls in der Nähe des Platzes befindet.

Erfahren Sie etwas über die Geschichte Kolumbiens, von seinem Kampf um die Unabhängigkeit bis zu den Tagen, als Pablo Escobar den Justizpalast belagerte, um Ihren Besuch hier so angenehm wie möglich zu gestalten.

5. Die Salzkathedrale von Zipaquirá

Salzkathedrale von Zipaquira

Quelle: Fotos593 / Shutterstock

Salzkathedrale von Zipaquira

Die Salzkathedrale ist eine der beliebtesten Tagesausflüge von Bogotá und befindet sich in der Stadt Zipaquirá, etwa eine Stunde außerhalb der Stadt.

Diese ganze Kathedrale wurde tief unter der Erde in ein Salzbergwerk geschnitzt und enthält Nischen zum Anbeten und wunderschön beleuchtete Kreuze.

Es ist auch riesig, wie eine kleine Stadt, die 180 Meter unter der Erde liegt und in der es auch Restaurants und Schmuckstücke gibt.

Kommen Sie früh hierher, um die Massen zu besiegen, melden Sie sich für eine der häufigen Touren an und nehmen Sie sich etwas Zeit, um die nahe gelegene Kolonialstadt zu erkunden, wenn Sie fertig sind.

Empfohlene Tour: Aus Bogotá: Führung durch die Salzkathedrale von Zipaquirá

6. Andrés Carne de Res

Andrés Carne De Res

Es ist nicht nur ein Restaurant, es ist ein Erlebnis.

Der ursprüngliche Andrés Carne de Res befindet sich in Chia, einer kleinen Stadt außerhalb von Bogotá, aber jetzt gibt es auch einen Standort in Zona Rosa.

Wenn Sie für einen wilden Abend bereit sind, nehmen Sie an einer großen Gruppe teil oder melden Sie sich für eine Reise mit einem Hotel oder Hostel an, das den Transport (und sofortige Freunde) anbietet. Dies ist ein Restaurant, das zum Karneval-Nachtclub umgebaut wurde, in dem Sie sich mit kolumbianischem Essen und all den Merengue- und Salsa-Tänzen, mit denen Sie fertig werden, satt sehen können.

In den verschiedenen Themenzimmern ist die Atmosphäre wie ein Festival oder ein Zirkus mit einer Vielzahl von lebhaften Dekorationen, Cocktails, Konfetti und sogar Paraden.

Online buchen (mit Transfer): Das Beste der Nacht: Andres Carne de Res

7. Das Botero Museum

Botero Museum, Bogota

Quelle: posztos / shutterstock

Botero Museum

Der (wahrscheinlich) berühmteste Künstler Kolumbiens, Fernando Botero, stammte aus Medellín und malte Porträts, berühmte Menschen, Tiere und Früchte … allesamt mollig.

Der Künstler ist bekannt für seine Gemälde von übergewichtigen Menschen, und viele seiner Werke hängen heute im Botero-Museum in Bogotá.

Das Hotel befindet sich in einem hübschen, renovierten Kolonialhaus mit Innenhof. Der Eintritt in diese international bedeutende Kunstsammlung ist frei.

Das Museum beherbergt auch einige Kunstwerke anderer berühmter Maler wie Picasso, Monet und Renoir.

Führung: Geführte Besichtigung des Botero Museums

8. Street Art-Tour

Bogota Street Art

Quelle: Matyas Rehak / Shutterstock

Bogota Street Art

Sie könnten einfach ziellos durch Bogotá schlendern und auf eine Menge großartiger Straßenkunst stoßen, aber warum nicht die Profis dazu bringen, Sie herumzuführen? Graffiti-Touren sind eine weitere beliebte Aktivität und eine großartige Möglichkeit, die Besten der Besten zu sehen.

Lokale Führer erzählen Ihnen ein wenig über den Künstler und die sozialen Bewegungen, die die Bilder repräsentieren, oder über die Politik, gegen die sie sich aussprechen.

Es ist ein aufschlussreicher Blick auf Bogotá und Kolumbiens turbulente Vergangenheit und hoffnungsvolle Zukunft.

Buche online: Bogotá: Hauptstadt Street Art

9. Mercado de las Pulgas de Usaquén

Mercado de las Pulgas de Usaquén

Quelle: Ivan_Sabo / Shutterstock

Mercado De Las Pulgas De Usaquén

Dieser Straßenmarkt findet sonntags in Usaquén statt, einem Stadtteil im Norden von Bogotá.

Verkäufer stellen Stände und Zelte im Park und in den Straßen auf, um Kunsthandwerk, Schmuck und vieles andere zu verkaufen, als die typischen Souvenirs, die Sie in Kolumbien finden.

Hier können Sie hochwertige, handgefertigte Waren wie Taschen, Schuhe und Schmuck kaufen.

In dieser Gegend gibt es viele gehobene Restaurants und Cafés, aber an den Markttagen finden Sie auf der Straße jede Menge preiswerte Lebensmittel – wie Cupcakes, Würste, frische Säfte und Käsekuchen – und die Bogotá Beer Company hat hier einen Standort für Sie. Ich bin mit dem Einkaufen fertig.

10. Machen Sie eine Fahrradtour durch die Stadt

Bogota mit dem Fahrrad

Quelle: Nowaczyk / Shutterstock

Bogota Mit dem Fahrrad

Obwohl es nicht das Beste ist, in einer großen, geschäftigen Stadt etwas zu unternehmen, sind Radtouren durch Bogotá sehr beliebt.

Sie sind auch eine hervorragende Möglichkeit, einige Viertel zu sehen, die ziemlich weit auseinander liegen, und einige, bei denen Sie nicht alleine vorbeischauen würden.

Von Obstmärkten über Tejo-Spiele bis hin zur Plaza de Toros und einer Kaffeepause können Sie (in einigen Fällen buchstäblich) viele verschiedene Teile der Stadt probieren.

Die Guides sind großartig darin, Geschichten zu erzählen und dich in Sicherheit zu bringen, und es ist einfacher, mit dem Fahrrad durch den dichten Verkehr zu kommen, als du vielleicht denkst.

Bogotá Bike Tours bietet täglich zwei Touren ab La Candelaria an.

Vorgeschlagene Tour: Bogotá Fahrradtouren, 4-5 Stunden

11. Machen Sie einen Tagesausflug nach Villa de Leyva

Villa De Leyva, Kolumbien

Quelle: Matyas Rehak / Shutterstock

Villa De Leyva

Verlassen Sie die Stadt und erleben Sie eine der schönsten kleinen Kolonialstädte Kolumbiens.

Dieses Dorf hat einen beeindruckenden zentralen Platz, Kopfsteinpflasterstraßen und eine sehr gut erhaltene spanische Architektur.

Während Sie hier sind, können Sie einige einzigartige Sehenswürdigkeiten besichtigen, wie das Casa Terracotta, ein ganzes funktionierendes Haus aus Lehm – viele sagen, es sei das größte Stück Keramik der Welt.

Es gibt auch ein Museum für Fossilien und sogar einen Weinberg.

Inzwischen gibt es viele Boutiquehotels, in denen Sie übernachten möchten. Vermeiden Sie jedoch die Wochenenden, da die Touristen aus Bogotá hierher strömen und es sehr voll wird.

12. Zona Rosa

Parque 93, Bogota

Quelle: Fotos593 / Shutterstock

Parque 93

Dieses Viertel in Bogotá ist gehoben, trendy und bekannt für sein Nachtleben.

Es ist auch ein guter Ort, um sich niederzulassen, wenn Sie nicht zu viel Aufhebens darum machen, neben all den touristischen Dingen in der Stadt zu sein.

Es beherbergt Tonnen von Restaurants, Boutiquen, Einkaufszentren, Bars und den sehr schönen Parque 93, der von Geschäften und noch mehr Restaurants umgeben ist.

Hier finden Sie alle Abendaktivitäten, die Ihr Herz begehrt, von gemütlichen Pubs mit Craft Beer bis hin zu tosenden Nachtclubs und dem Partyrestaurant Andres DC. „Zona T“ ist eine großartige Fußgängerzone mit Sitzgelegenheiten im Freien und vielen Orten zum Tanzen, wenn die Nacht durchgeht .

Und El Chapinero ist das schwulenfreundliche Viertel in Zona Rosa mit vielen schwulen und lesbischen Bars.

13. Laguna de Guatavita

Laguna de Guatavita, Bogota

Quelle: Simon Pittet / Shutterstock

Laguna De Guatavita

Machen Sie eine Pause von der Stadt und genießen Sie die Natur. Nördlich von Bogotá und umgeben von grünen Hügeln liegt der Guatavita-See, der Ort, an dem die Geschichte von El Dorado entstand, und ein spirituell bedeutsames Gebiet für einheimische indigene Gruppen.

Wandern Sie durch das dschungelähnliche Paramo, um an den Rand dieses Kratersees zu gelangen und den Blick auf das darunter liegende Wasser zu genießen.

Vereinbaren Sie einen Reiseleiter, wenn Sie einen Transport wünschen und mehr über die Muisca, den Mythos des goldenen Königreichs und die Flora und Fauna der Region erfahren möchten.

Vorgeschlagene Tour: Goldene Guatavita

14. Parque Central Simón Bolívar

Parque Central Simón Bolívar

Quelle: Edaccor / Shutterstock

Parque Central Simón Bolívar

Bogotá ist eine große Hauptstadt mit vielen Grünflächen, auf denen sich Menschen versammeln, Sport treiben, essen und Zeit mit ihren Familien verbringen.

Simón Bolívar ist der Central Park der Stadt und es ist ein riesiger kostenloser Park, der an den Wochenenden sehr voll wird.

Es gibt einen See mit Enten, in dem Sie kleine Boote mieten können, und viele Wege, auf denen Sie spazieren gehen, joggen oder Fahrrad fahren können.

Im Sommer treten Bands und Interpreten auf die Bühne, und eine beliebte Veranstaltung namens Rock in the Park zieht berühmte Interpreten und jede Menge Fans an.

Packen Sie ein Picknick ein oder essen Sie in den günstigen Cafeterias in der Nähe etwas zu Mittag auf einer Bank, im Gras oder im Sand am See.

15. Spielen Sie Tejo

Tejo-Spiel

Quelle: Nowaczyk / Shutterstock

Tejo-Spiel

Der Nationalsport in Kolumbien ist Tejo, ein Spiel mit Schießpulver, Zielen und lauten Explosionen.

Es wird normalerweise von ein paar Bieren begleitet, deshalb sollten Sie auf jeden Fall ein paar Runden spielen, während Sie in Bogotá sind.

Spieler werfen schwere Metallscheiben durch den Raum (ungefähr 20 Meter) auf kleine mit Schießpulver gefüllte Ziele, die in Lehm stecken.

Wenn Sie einen Treffer erzielen, erhalten Sie einen lauten Knall, Jubel und Punkte für Ihr Team, wenn Sie tatsächlich punkten.

Probieren Sie den Club de Tejo La 76, wenn Sie spielen möchten, und gehen Sie nach oben zum "Mini Tejo", wo Anfänger leichter die Ziele treffen können.

Einige Radtouren durch Bogotá führen Sie möglicherweise auch zu einem Tejo-Joint.

16. Probieren Sie Ajiaco und Chocolate Completo im La Puerta Falsa

Ajiaco-Suppe

Quelle: AS Food Studio / Shutterstock

Ajiaco-Suppe

Probieren Sie während Ihres Aufenthalts in Bogotá klassische regionale Küche. Beginnen Sie im La Puerta Falsa mit Ajiaco – einem Hühnereintopf mit Kartoffeln und Mais, begleitet von Kapern, Avocado und Sahne.

Das 1816 gegründete La Puerta Falsa ist ein berühmtes altes Restaurant in der Nähe der Plaza Bolívar, das traditionelle Gerichte serviert.

Bestellen Sie auch die Schokolade completo – heiße Schokolade, Käse und frisches Brot – ein typischer Snack am Vormittag in Kolumbien.

Während es sich nach einer seltsamen Kombination anhört, ist es lecker, den Käse in heiße Schokolade zu tauchen, bis er schmilzt.

Es gibt mehrere Restaurants neben La Puerta Falsa, die das Gleiche servieren, wenn es gerade sehr voll ist.

17. Plaza de Mercado de Paloquemao

Paloquemao Markt, Bogota

Quelle: James Wagstaff / Shutterstock

Paloquemao Markt, Bogota

Besuchen Sie während Ihres Aufenthalts in Bogotá einen authentischen Markt, um die frische Auswahl an Lebensmitteln zu durchstöbern und zu sehen, wie die Einheimischen nach Lebensmitteln suchen.

Auf der Plaza Paloquemao gibt es eine hervorragende Auswahl an Anbietern, die Obst, Gemüse, Blumen, Gewürze, Eier, Meeresfrüchte und kürzlich geschlachtetes Fleisch verkaufen.

Es gibt auch Stände, an denen gekochte Lebensmittel wie Ajiaco, Tamales, gebratener Fisch und Suppen außerhalb des Marktes verkauft werden.

Gehen Sie früh, erwarten Sie kein Englisch und seien Sie auf eine erstaunliche sensorische Überlastung vorbereitet.

Sie können auf dem Markt frühstücken, bevor Sie Fotos machen und ein paar exotische Früchte probieren.

18. Teatro Colón

Teatro Colón, Bogota

Quelle: Truba7113 / Verschlussmaterial

Teatro Colón

Das Teatro Colón wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut und von einem italienischen Architekten entworfen. Es wurde nach Christoph Kolumbus benannt und ist das Nationaltheater von Kolumbien.

Dieses majestätische Gebäude wurde im neoklassizistischen Stil erbaut und verfügt über ein wunderschönes Interieur mit Fresken.

Die Sitze sind in einer Hufeisenform, die dem Palais Garnier in Paris nachempfunden ist, obwohl sie nur halb so groß sind.

Überprüfen Sie online, welche Shows stattfinden, und besuchen Sie das Theater, um Tickets zu kaufen, oder machen Sie eine geführte Tour, um sich umzuschauen.

Es stehen Opern, Konzerte und moderne Stücke zur Auswahl, und die ganze Erfahrung hat eine magische, romantische Atmosphäre.

19. Zona G

Plaza de Lourdes, Bogota

Quelle: hinterhof / shutterstock

Plaza De Lourdes, Bogota

Nur ein wenig südlich von Zona Rosa befindet sich ein weiteres High-End-Viertel mit angesagten Restaurants, Cafés, Bars, eleganten Hotels und wunderschönen, von Bäumen gesäumten Straßen.

Zona G (das "G" steht natürlich für "Gourmet") bietet eine Reihe verschiedener Küchen und obwohl es nicht so billig ist, ist es ein unterhaltsamer Ort, um einen Abend mit Essen und Kneipen zu verbringen.

Sie haben die Wahl zwischen Steaks, mexikanischen, peruanischen, libanesischen und kolumbianischen Steaks sowie ein paar Coffeeshops und Brauereien.

Abgesehen von Drinks und ausgefallenen, romantischen Abendessen können Sie zum Plaza de Lourdes mit seiner beeindruckenden Kirche und preiswerten Gerichten wie Churros und gebratenen Arepas spazieren.

20. Museo Nacional de Colombia

Nationalmuseum, Bogota

Quelle: Gary Yim / Shutterstock

Nationalmuseum, Bogota

Das 1823 erbaute größte und älteste Museum Kolumbiens war ursprünglich ein Gefängnis im Stil einer Festung.

Es ist wirklich riesig und enthält über 20.000 Stücke kolumbianischer Geschichte, die in über 17 permanenten Galerien ausgestellt sind, die früher Zellen waren.

Es gibt präkolumbianische Artefakte sowie Exponate über die Kolonialzeit unter spanischer Herrschaft.

Stöbern Sie in Kunstwerken, Möbeln und ihren afro-karibischen Sammlungen und achten Sie darauf, welche Exponate auf Reisen zu sehen sind, wenn Sie sie besuchen.

Das Museum beherbergt viele Sonderausstellungen, Seminare und musikalische Darbietungen, die sehr beliebt sind.

21. Biblioteca Público Virgilio Barco

Biblioteca Pública Virgilio Barco

Quelle: luicgamez / shutterstock

Biblioteca Pública Virgilio Barco

Büchersonderlinge und Fans der Architektur werden diese riesige Bibliothek in Bogotá lieben.

Es liegt direkt neben dem Parque Simón Bolívar mit zahlreichen Gärten und Leseflächen und wurde von einem der wichtigsten Architekten Kolumbiens, Rogelio Salmona, entworfen.

Das runde Gebäude ist von spiegelglatten Gewässern umgeben, um eine ruhige Umgebung zu schaffen.

Sie haben häufig kostenloses WLAN und Kunstausstellungen ausgestellt – Sie wissen, zusätzlich zu allen Büchern.

Es gibt ein Café mit Snacks und Getränken sowie ein Freilufttheater auf dem Dach, von dem aus Sie bei Sonnenschein einen herrlichen Blick auf die Stadt haben.

22. Jardín Botánico de Bogotá

Botanischer Garten, Bogota

Quelle: Alejo Miranda / Shutterstock

Botanischer Garten, Bogota

Dieser friedliche Ort ist nie zu voll und es ist immer super friedlich und üppig.

Der Eintritt in den Botanischen Garten ist günstig (unter 1 USD). Auf den 19,5 Hektar großen Gärten können Sie einen perfekten Tag inmitten der Natur verbringen.

Es gibt viel Platz für Spaziergänge oder Sie können nach Eidechsen, Schildkröten, Enten, Pfauen und anderen Tieren suchen.

Da Kolumbien fast 12 Stunden Sonnenlicht pro Tag hat, ist die Flora hier hervorragend und es gibt exotische Blumen sowie einen Rosengarten.

Gönnen Sie sich einen Snack an einem der Essensstände in der Nähe oder machen Sie eine geführte Tour, um mehr über die Pflanzen hier zu erfahren.

23. Essen Sie mehr kolumbianisches Essen

Lechona

Quelle: Juan Camilo Jaramillo / Auslöser

Lechona

Hier in Kolumbien gibt es viel zu essen.

Probieren Sie Sancocho, einen dicken, fleischigen Eintopf mit Kartoffeln und Mais, und dann etwas von dem saftigen, langsam gerösteten Schweinefleisch, das als Lechona bekannt ist.

Sie müssen sich auch ein Aguila- oder Club Colombia-Bier und einige mit Käse gefüllte Arepas schnappen.

Probieren Sie unbedingt den hervorragenden kolumbianischen Kaffee, Fruchtsäfte und das Aguardiente mit Anisgeschmack.

Oder lassen Sie sich von einem erfahrenen Guide helfen und unternehmen Sie eine Food Safari mit dem Bogotá Foodie.

Auf den traditionellen Märkten können Sie exotische Früchte probieren und Speisen wie Fischeintopf, Lechona, Gebäck, Käsebrot, Kaffee und Empanadas probieren.

24. Wanderung zu den Wasserfällen La Chorrera und El Chiflón

La Chorrera Watterfall

Quelle: Sebastian Delgado C / Shutterstock

La Chorrera Watterfall

Diese beiden Wasserfälle befinden sich außerhalb von Bogotá und es handelt sich um eine 3-stündige Rundtour durch die üppige und hellgrüne Vegetation.

Die Fahrt dorthin führt Sie durch den Rand der Anden mit einer wunderschönen Aussicht auf malerische Kolonialdörfer, Klippen und Wälder.

Nehmen Sie den Bus selbst dorthin und zahlen Sie den Eintrittspreis oder entscheiden Sie sich für eine organisierte Reise mit einem Hostel oder einer Reisegesellschaft, damit Transport, Reiseführer und Mahlzeiten arrangiert werden können.

Die Routen können etwas anstrengend und matschig sein, aber die Wege sind gut markiert und die tosenden Wasserfälle sind unglaublich (und ideal zum Schwimmen nach all dem Laufen).

25. Ciclovía sonntags

Ciclovía Sonntage

Quelle: Ivan_Sabo / Shutterstock

Ciclovía Sonntage

Wenn Sie an einem Sonntag hier sind, werden Sie sehen, wie großartig Bogotá ist, wenn es für die wöchentliche Ciclovía über 100 Kilometer Straßen für Autos sperrt.

Familien und Freunde kommen mit ihren Fahrrädern, Skateboards, Rollerblades und Hunden heraus, um sich in der Stadt fortzubewegen.

Mieten Sie ein Fahrrad und genießen Sie den Spaß eines Einheimischen – auf diese Weise können Sie das normale Leben in Bogotá erleben und sich gleichzeitig sportlich betätigen.

Sonntags gibt es Essensstände am Straßenrand, an denen Sie sich einen frischen Saft oder Arepa holen können, während Sie die Gegend erkunden.

Und wenn Sie Lust haben, an einem Sport- oder Tanzkurs teilzunehmen, können Sie in einem der Parks entlang der Radroute nach Recreovía suchen – sie sind kostenlos!