15 erstaunliche Wasserfälle in Connecticut

Rauschendes Wasser hilft uns oft dabei, uns friedlich und weniger gestresst zu fühlen, und viele Menschen suchen diese Naturschönheiten, um sich zu verjüngen.

Vielleicht ist es das Rauschen des Wassers, das Wissen, wie mächtig die Natur ist, oder etwas ganz anderes. Das kaskadierende Wasser, das aus jeder Höhe über Kalkstein oder andere felsige Klippen rollt, ist mit Sicherheit wunderschön.

Connecticut mit seinen sanften Hügeln bietet einige großartige Wasserfälle, die Sie auf Ihrer nächsten Reise durch den Staat sehen möchten. Von spektakulären 250-Fuß-Wasserfällen in Nationalparks bis hin zu zurückhaltenden, aber nicht weniger hübschen Wasserfällen mitten in der Stadt.

Wenn Sie die Natur lieben und sich erfrischt und verjüngt fühlen möchten, sehen Sie sich einige dieser erstaunlichen Wasserfälle in Connecticut an.

1. Mount Carmel Springs Falls

Der Mount Carmel Springs Falls befindet sich in Hamden im Sleeping Giant State Park. Der Wasserfall steht 76 Meter hoch, hat aber eine bescheidene Menge Wasser.

Am besten ist es, den Berg Karmel während der Monsunzeit oder während des Frühlingsabflusses zu sehen, da dann das Wasser am vollsten ist.

Der Park ist täglich von 8 Uhr morgens bis zum Sonnenuntergang geöffnet, sodass man sich zu jeder Jahreszeit auf den Weg zu den Wasserfällen machen kann.

2. Great Falls

Great Falls, Connecticut

Quelle: Jennifer Yakey-Ault / Shutterstock

Great Falls, Connecticut

In den meisten Bundesstaaten gibt es einen Wasserfall namens Great Falls, weil er ein passender Name für einen hohen, kaskadenartigen Wassersturz ist.

Great Falls liegt in der Nähe von Falls Village. Die Wassermenge, die die Klippen hinunterstürzt, hängt vom Staudamm oder vom Niederschlag ab. Der Damm hilft, die Stadt mit Wasser zu versorgen, aber manchmal muss mehr Wasser abgelassen werden, um sicherzustellen, dass es keine Probleme mit dem Damm gibt.

"Great Falls" ist in diesem Fall ein eher irreführender Name, da es sich bei dem Ablegen eher um eine Reihe von Schritten handelt, die 60 Fuß hinuntergehen. Es ist keineswegs der höchste Wasserfall des Staates; Es ist jedoch ein starker Sturz, wenn der Damm freigegeben wird oder der Frühling kommt. Die Ausdehnung ist auch breiter und sorgt dafür, dass in kurzer Zeit viel Wasser fließen kann.

3. Wadsworth Little Falls

Wadsworth Little Falls, Connecticut

Quelle: Aldon / Flickr

Wadsworth Little Falls

Wadsworth Little Falls liegt in der Nähe von Middlefield im Wadsworth Falls State Park. In einem State Park gibt es viele Wanderwege, darunter derjenige, der Besucher zu den Wadsworth Little Falls führt.

Besucher des Parks können von 8.00 Uhr bis zum Sonnenuntergang Rad fahren, wandern, picknicken, angeln oder schwimmen.

Wadsworth Little Falls ist 52 Fuß hoch, mit einem Step-Style-Drop.

4. Treppe Brook Falls

Die Treppe Brook Falls befindet sich in North Branford. Besucher können den Mattabesett Trail nehmen, um die Wasserfälle zu erreichen.

Die Landschaft rund um den Wasserfall ist atemberaubend; Die Kaskade wird von einem kleinen Bach gespeist, der über eine Rinne fließt. Der Bach fließt über den Totoket-Berg, und der Regen hat einen natürlichen Pfad in den Granitfelsen geschaffen, der es dem Wasserfall ermöglicht, in einer gewendelten Treppe von der Spitze des Berges zur Senke darunter zu gelangen.

Der Bach verläuft den größten Teil des Weges parallel zum Wanderweg. Um den Wasserfall zu sehen, muss der Pfad ein wenig verlassen werden, um die beste Aussicht zu erhalten.

5. Yantic Falls

Yantic Falls, Connecticut

Quelle: Julie Fine / Shutterstock

Yantic Falls

Yantic Falls ist in Norwich. Anstatt nur eine kurze Autofahrt von der Stadt oder einem State Park entfernt zu sein, befindet sich Yantic Falls im wahrsten Sinne des Wortes in der Innenstadt.

Die Fälle sind auch unter dem Namen Indian Leap Falls bekannt. Es wird gesagt, dass kriegführende Stämme an den Wasserfällen kämpfen würden und es viele Opfer gab – so wurde es als Indian Leap bezeichnet.

Yantic Falls wird von einem riesigen Fluss gespeist, der in eine enge Schlucht mündet. Die Wasserfälle überqueren einen ziemlich glatten Felsvorsprung und rauschen an einigen Stellen über Felsen, bevor sie in ein riesiges Becken stürzen.

Norwich ist ein Industriegebiet, daher ist es nicht möglich, im darunter liegenden Pool zu schwimmen.

6. Roaring Brook Falls

Brüllende Bachfälle

Roaring Brook Falls in Cheshire fällt 80 Fuß und wird vom Cheshire Land Trust unterhalten.

Der Wasserfall ist nach Roaring Brook benannt, der schließlich über eine 80-Fuß-Klippe fällt. Es wird als ein Schachtelhalm-Wasserfall beschrieben.

Das Land wurde dem Schutz des Erbes anvertraut, das Archäologen der Algonquian Native Americans zu verdanken haben. Schließlich wurde das Gebiet von Europäern besiedelt und Ende des 19. Jahrhunderts wurde New Haven als nächstgelegene Stadt gegründet.

Der Wasserfall befand sich bis Mitte der 70er Jahre in Privatbesitz. Die Stadt Cheshire hat es gekauft, um es vor der Erschließung zu schützen. Für den Zugang zu Pfaden und Wasserfällen ist jedoch eine besondere Erlaubnis der Besucher erforderlich.

7. Kent Falls

Kent Falls, Connecticut

Quelle: Richard Cavalleri / Shutterstock

Kent Falls

Kent Falls in Kent ist einer der höchsten Wasserfälle des Bundesstaates. Das Wasser stürzt in verschiedenen Stufen über 250 Fuß insgesamt.

Das Erstaunliche an diesem Wasserfall ist, dass es ungefähr eine Viertelmeile dauert, bis der gesamte Abstieg vom oberen Ende des Flusses zum darunter liegenden Tauchbecken erfolgt.

Reisende können in den Kent Falls State Park gehen und den Pfad zu den Kent Falls nehmen. Folgen Sie der Beschilderung nach Litchfield Hills und Sie werden den Ausgangspunkt entdecken. Als State Park ist es das ganze Jahr über von 8.00 Uhr bis Sonnenuntergang geöffnet.

8. Buttermilch fällt

Buttermilch fällt, Connecticut

Quelle: Jennifer Yakey-Ault / Shutterstock

Buttermilch fällt

Buttermilch Falls in der Nähe von Plymouth ist Teil eines Gebiets, das vom Naturschutzgebiet verwaltet und verwaltet wird.

Besucher der Region sind herzlich eingeladen, den Mattatuck Trail entlang des Flusses zu nehmen und sich bis zu den Buttermilk Falls zu schlängeln.

Rund um den Wasserfall stehen viele Hemlockbäume. Der Wasserfall rinnt in einem fast geraden Sprung über Granitfelsen und endet in einem kleinen Becken darunter. Die Kaskade ist am besten während des Frühlingsabflusses oder nach einem starken Regen zu sehen.

9. Dean's Ravine Falls

Dean's Ravine Falls

Dean's Ravine Falls liegt in der Nähe von Falls Village in Kanaan. Wie viele der Wasserfälle im Bundesstaat ist es am besten während des Frühlingsabflusses oder nach einem Regenguss zu sehen.

Die Wasserfälle fallen kurz ab, bevor sie sich leicht über Felsen schlängeln und schließlich zum Fuß des Berges gelangen. Der Höhenunterschied auf dem Trail mag anständig sein, aber der Aufstieg fühlt sich weniger anstrengend an, da sich die Steigung beim Aufstieg mäßig ändert.

Dean's Ravine Falls stürzt 50 Fuß von der Spitze von Reed Brook ab. Es gibt einen Höhenverlust von 100 Fuß auf dem Weg.

10. Burr Falls

Burr Falls, Connecticut

Quelle: Shanshan0312 / Shutterstock

Burr Falls

Die Burr Falls befinden sich im Burr Pond State Park in der Nähe von Torrington. Es ist 43 Fuß hoch und stürzt über Granitsteinen.

Im Laufe der Zeit ist der Fluss glatt geworden und sogar die Steine ​​darunter sind glatt. Es ist kein stürmischer Fall, aber einer, der Sie an einen Brunnen erinnert, mit gerade genug Wasser, um ihn erstaunlich zu machen.

Im Burr Pond State Park können Sie schwimmen, picknicken und wandern. Sie können zu den Burr Falls wandern oder auf der Suche nach einer Bronzetafel den Pfad nehmen. Die Tafel gibt die Rolle des Staates im Bürgerkrieg und in der industriellen Revolution an. Der Teich ist ein beliebter Ort zum Schwimmen und im Sommer gibt es drei bis fünf Tage die Woche einen Rettungsschwimmer.

11. Aspetuck Falls

Aspetuck Falls ist in Litchfield County. Es ist höchstwahrscheinlich Eigentum der Stadt; Das Eigentum ist jedoch nicht bekannt. Es gibt keine privaten Eigentumsschilder, die die Leute auffordern, fernzubleiben oder den Weg nicht zu gehen.

Der Weg ist einfach, aber Sie können die Wasserfälle auch vom Straßenrand aus sehen, wenn Sie keine Lust auf einen kurzen Spaziergang haben.

Aspetuck Falls hat einen 20-Fuß-Fall, der von der Spitze des Aspetuck River nach unten abfällt. Der beste Wasserfluss ist im April und in den Regenmonaten.

12. Burlington Falls

Burlington Falls in Burlington sind Teil des Hartford County. Der Wasserfall ist Teil des Grundstücks der New Britain Water Department Conservation Commission. Besucher können jedoch den Weg wandern, um die Wasserfälle zu sehen.

Hunde sind ebenfalls erlaubt, aber kein Schwimmen ist erlaubt. Der Wasserfall ist Teil von Bunnell Brook. Es hat einen 15-Fuß-Gefälle mit einer mittleren Wanderung bis zu den Wasserfällen.

Burlington Falls wird als Schachtelhalm beschrieben, der auf der Strömung und dem Eintauchen in den darunter liegenden Pool basiert. April bis November ist die beste Jahreszeit, um Burlington Falls zu sehen.

13. Carpenter's Falls

Carpenter's Falls, Connecticut

Quelle: Jeff Holcombe / Shutterstock

Carpenter's Falls

Die Carpenter's Falls in Granby, Hartford County, erreichen einen Höhenunterschied von 18 Fuß. Es ist Teil des McLean Game Refuge Wildlife Sanctuary.

Besucher können 1,2 km auf einem einfachen Pfad wandern, um zu sehen, wie der Strandbach über die felsigen Klippen fällt. Es gibt einen Höhenunterschied von 150 Fuß.

April und Mai sind die besten Zeiten, um die Wasserfälle zu besuchen, aber aufgrund der leichten Wanderung ist dies zu jeder Jahreszeit möglich. Hunde sind auf dem Weg erlaubt, solange sie an der Leine sind und Besucher nach ihnen abholen.

14. Chapman Falls

Chapman Falls, Connecticut

Quelle: Dan Logan / Shutterstock

Chapman Falls

Chapman Falls in East Haddam ist in Middlesex County. Zum Wasserfall gelangen Sie nach einer sehr kurzen, 0,1 km langen Wanderung durch den Devil's Hopyard State Park.

Mehrere große Felsbrocken bilden einen blockartigen Wasserfall mit einem Gefälle von 60 Fuß.

Chapman Falls liegt am Eightmile River. Der Weg gilt als einfach, da nur fünf Minuten Wanderzeit erforderlich sind, um die Wasserfälle vom Parkplatz aus zu erreichen. Von April bis November ist die beste Reisezeit, sie ist jedoch das ganze Jahr über zugänglich.

15. Enders Falls

Enders Falls, Connecticut

Quelle: Jennifer Yakey-Ault / Shutterstock

Enders Falls

Enders Falls liegt in der Nähe von Granby in Hartford County. Der Wasserfall ist Teil des Enders State Forest und ermöglicht den Besuchern den Zugang zum Pfad und dem sanft abfallenden Wasserfall.

Der höchste Tropfen ist nur 30 Fuß, bietet aber Tauch-, Kaskaden-, Rutsch- und Schachtelhalm-Wasserelemente. Der Weg ist mittelschwer, mit einer 0,3 Meilen langen Einwegwanderung zum untersten Punkt. Die beste Reisezeit ist zwischen April und November.