15 besten Tagesausflüge von Guadalajara

Guadalajara ist eine der faszinierendsten Städte des Landes und besteht aus einer faszinierenden Mischung aus jahrhundertealten mexikanischen Traditionen und Erben, europäischer Architektur und einer luxuriösen subtropischen Atmosphäre.

Die Hauptstadt des Bundesstaates Jalisco ist nach Mexiko-Stadt die zweitgrößte und das Angebot an Attraktionen dort ist absolut unwiderstehlich.

Von Fusion-Gerichten, die in den Restaurants der Spitzenköche zubereitet werden, bis hin zu prächtigen Alleen mit Kolonialgebäuden gibt es in Mexiko keinen vergleichbaren Ort.

Die umliegende Region ist jedoch auch reich an Erbe und Kultur, von denen sich einige stark von der Großstadt unterscheiden.

Die Landschaft ist übersät mit Seen, Wäldern und atemberaubenden Gebirgslandschaften sowie einer Fülle kleinerer Städte und Gemeinden, von denen jede charmanter ist als die andere.

Lesen Sie weiter, um herauszufinden, welche unsere 15 besten Tagesausflüge von Guadalajara aus sind.

1. Tlaquepaque

Tlaquepaque, Guadalajara

Quelle: Luis Alvarado Alvarado / Auslöser

Tlaquepaque

Die bedeutend kleinere Stadt Tlaquepaque, ein bekannter Vorort von Guadalajara, ist ein Garant dafür, der Hektik der Metropole zu entfliehen und sich in ihrem urigen Charme zu verlieren.

Die kleine Gemeinde, die für ihre erstaunlichen Kunsthandwerke bekannt ist, zieht Künstler, Musiker und natürlich neugierige Reisende an.

Kaufen Sie Keramik ein und bestaunen Sie Mosaike im berühmten Geschäft Cantú oder besuchen Sie den Vorortgarten von El Jardín Hidalgo, der sich zwischen hübschen Kolonialgebäuden und herrlichen Kirchen befindet.

Es versteht sich von selbst, dass das Essen – wie in den meisten Teilen Mexikos – Weltklasse ist.

Erwägen Sie eine Food-Tour, um die besten Plätze zu entdecken und die besten Gerichte zu probieren.

Empfohlene Tour: Guadalajara & Tlaquepaque Halbtagestour

2. Tequila

Tequila-Stadt

Quelle: zstock / shutterstock

Tequila-Stadt

Tequila blickt auf eine Geschichte zurück, die im wahrsten Sinne des Wortes im weltberühmten mexikanischen Geist verwurzelt ist. Aufgrund der Hektar großen Agavenfelder, die in der Region wachsen, begann Tequila, so viel davon zu produzieren.

Infolgedessen gibt es endlose historische Brennereien, die in der ganzen Stadt verstreut sind. Viele von ihnen bieten aufregende Verkostungstouren an – achten Sie jedoch darauf, nicht zu viele zu unternehmen, wenn Sie noch am selben Tag nach Guadalajara zurückkehren möchten! Das UNESCO-Weltkulturerbe zeichnet sich auch durch seine vielen wunderschönen Kopfsteinpflasterstraßen, Gassen und blumengeschmückten Gebäude aus, die ein absolutes Vergnügen sind, sie zu erkunden.

Tequila ist bei Fotografen beliebt, die den Charme der mexikanischen Kleinstädte einfangen möchten. Es ist einer der besten Tagesausflüge, die Sie von Guadalajara aus unternehmen können.

3. Chapala-See

See Chapala

Quelle: Joe Ferrer / Shutterstock

See Chapala

Weniger als 48 km südlich der Stadt befindet sich das wunderschöne Städtchen Chapala.

Es ist fast jeden Tag für sein unglaublich angenehmes Wetter bekannt und zieht viele Ausländer an, sich an den Ufern des nahe gelegenen Sees niederzulassen, der seinen Namen trägt.

Der Chapala-See ist der größte in Mexiko.

Es ist von wunderschönen bewaldeten Bergen umgeben und groß genug, um verschiedene Inseln aufzunehmen.

Am beliebtesten ist die abgelegene Scorpion-Insel, die Sie von der Stadt aus mit einem malerischen Boot erreichen können.

Empfohlene Tour: Von Guadalajara: Chapala-See und Ajijic-Tour

4. Mazamitla

Parroquia De San Cristobál, Mazamitla

Auf der Westseite des Staates hat Mazamitla den seltsamen, aber völlig legitimen Titel „die Schweiz von Mexiko“. Dies liegt an den Charme-Bündeln, die in der kleinen, relativ unbekannten Stadt zu finden sind, aber auch an ihrer Umgebung, die aus Bergen, Kiefernwäldern und frischer Luft besteht.

Weniger als drei Stunden vom hektischen Guadalajara entfernt befindet sich Mazamitla, eine Sammlung von bemalten Holzgebäuden mit zahlreichen hübschen Plätzen, die zum Bummeln einladen.

Die Parroquia de San Cristobál ist das Highlight dieser Gebäude, die faszinierende Einflüsse der fernöstlichen Architektur aufweist.

Wenn Sie etwas Zeit in der Natur suchen, besuchen Sie den wunderschönen Wasserfall von Cascada El Salto.

5. Puerto Vallarta

Puerto Vallarta Beach

Quelle: Diego Grandi / Shutterstock

Puerto Vallarta Beach

Wenn Sie nach einem Strandurlaub mit etwas Komfort in der Stadt suchen, gibt es keinen besseren Ort als das pazifische Küstenziel Puerto Vallarta.

Die kleine Stadt bietet exzellentes Essen und Street Food, während die Bars immer voller Sonnenanbeter sind. eine entspannte atmosphäre durchdringt hier den alltag.

Die wahren Leckerbissen befinden sich am Ufer, mit attraktiven Promenaden und versteckten Buchten, die sich entlang der Küste auf und ab erstrecken.

6. Tapalpa

Tapalpa, Mexiko

Quelle: Francisco J Ramos Gallego / Shutterstock

Tapalpa

Tapalpa ist eine der berühmtesten „magischen Städte“ in Mexiko – benannt nach ihrer beeindruckenden Bewahrung der nationalen und lokalen Kultur und des kulturellen Erbes – und ein Ziel für Menschen, die Ruhe und Frieden suchen.

Umgeben von bewaldeten Hügeln bietet die kleine Stadt mit vielen noch erhaltenen Originalgebäuden und -häusern einen faszinierenden Einblick in eine ältere Lebensweise des Landes.

Eine davon, die einen Besuch wert ist, ist die Kirche der Unbefleckten Empfängnis aus der Kolonialzeit.

7. Ajijic

Ajijic, Mexiko

Quelle: Francisco J Ramos Gallego / Shutterstock

Ajijic

Die Stadt Ajijic liegt am Ufer des riesigen Chapala-Sees und ist genau wie die nahe gelegene Stadt Chapala ein traumhafter Zufluchtsort am See.

Die farbenfrohen Gärten, Kopfsteinpflasterstraßen und die koloniale Architektur sind nur wenige Minuten vom Aquamarinwasser entfernt.

Manchmal ziehen es die Leute vor, hierher zu kommen, anstatt an die geschäftigeren Küstenorte.

Es ist schwer, sich nicht in die kleine Gemeinde zu verlieben, denn sie bietet malerische Geschäfte, hervorragende Restaurants und einen herrlichen Blick auf den See.

8. Sayulita

Sayulita, Mexiko

Quelle: Ahturner / Shutterstock

Sayulita

Dieses tropische Surferparadies ist das perfekte Beispiel für ein abgelegenes Fischerdorf, das entdeckt und zu einem entspannten Rückzugsort für Menschen jeden Alters und mit unterschiedlichem Hintergrund ausgebaut wurde.

An einem wunderschönen Teil der Pazifikküste gelegen, ist die Brandung in Sayulita zuverlässig und von Palmen und Dschungel gesäumt, was für jedermanns Verhältnisse ein paradiesischer Ort ist.

Frische Meeresfrüchte und regionale Küche sind reichlich vorhanden. Es gibt jedoch auch internationale Restaurants, in denen Reisende untergebracht werden können.

Wenn Sie etwas abenteuerlustiger sind, können Sie die Marrieta-Inseln erkunden. Sie sind unbewohnt und wunderschön und nur eine kurze Bootsfahrt entfernt.

9. Bosque De La Primavera

Bosque De La Primavera

Quelle: Siarhei Dzmitryienka / Shutterstock

Bosque De La Primavera

Der Bosque de la Primavera ist fast so groß wie die Stadt selbst und eine der Hauptquellen für Sauerstoff und Wasser. Er befindet sich westlich von Guadalajara und ist ein wunderbarer Ort zum Erkunden.

Es ist so nahe am hektischen Zentrum, aber wenn Sie erst einmal zwischen den Bäumen sind, fühlt es sich an, als wären Sie in einer anderen Welt.

Die Touren finden das ganze Jahr über statt und werden von Führern geleitet, die Sie über die lokale Flora und Fauna unterrichten können.

Das Schutzgebiet wird auch von Waldläufern überwacht, die den Schutz des Naturschutzgebiets sicherstellen.

10. San Sebastian

San Sebastian, Mexiko

Quelle: Auribe / Shutterstock

San Sebastian, Mexiko

Wenn Sie sich in die Berge der Sierra Madre wagen, finden Sie die alte Bergbaustadt San Sebastian, die dank ihrer historischen Erhaltung zu einem beliebten Ziel für Einheimische und Besucher geworden ist.

Die verschlafene Stadt wird als eine der „magischen Städte“ des Landes bezeichnet. Mit seiner jahrhundertealten Architektur, der freundlichen Atmosphäre und der beeindruckenden Aussicht auf Kaffee- und Agavenfelder ist es leicht zu verstehen, warum.

Die Sonnenuntergänge sind hier dank des hohen Aussichtspunkts immer spektakulär. Denken Sie also daran, Ihre Kamera mitzubringen.

11. Tepatilan

Tepatitlan

Diese Stadt ist eher ein Tor zu anderen Zielen in der Region Jalisco, aber es lohnt sich, auf dem Weg dorthin vorbeizuschauen.

Die beeindruckende Kathedrale und das erstaunlich gute Straßenessen machen es zu einem großartigen Ort zum Bummeln, bevor es weiter nach San Juan de los Lagos und Lagos de Moreno geht.

12. Lagos de Moreno

Lagos de Moreno, Mexiko

Quelle: centli / shutterstock

Lagos De Moreno

Lagos de Moreno ist eine weitere „magische Stadt“ auf der Liste der schönsten Reiseziele in der Nähe von Guadalajara.

Die Straßen sind gesäumt von tiefroten, pastellfarbenen Gebäuden mit Reihen von Agavenpflanzen in Tontöpfen, die voller Farbe auf dem Kopfsteinpflaster stehen.

Das Casa Agustin Rivera Museum ist eines der Highlights, ebenso wie das Haus der Kultur, das sich auf dem gleichen schönen Platz in der Altstadt befindet.

Das Gebiet ist so attraktiv und gut erhalten, dass es zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

13. Guachimontones

Guachimontones

Quelle: Inspiriert von Maps / shutterstock

Guachimontones

Nur eine Stunde von Guadalajara entfernt finden Sie eines der weniger bekannten archäologischen Wunderwerke, die es in Mexiko noch gibt.

Die Guachimontes sind weniger berühmt als Orte an der Ostküste wie Tulum und Chichen Itza. Sie sind eine Reihe kreisförmiger Pyramidenstrukturen, die einen atemberaubenden Anblick bieten und von faszinierender Geschichte durchdrungen sind.

Von Eingriffen der Regierung bis hin zu Alien-Theorien haben die Bauwerke im Laufe der Jahre für Aufsehen gesorgt und wurden Berichten zufolge vor über 2000 Jahren erbaut.

14. Cascada El Salto del Nogal

Cascada El Salto del Nogal

Quelle: Antonio Ibarra Jimenez / Shutterstock

Cascada El Salto Del Nogal

Weniger als 15 Kilometer von Tapalpa entfernt – weniger als zwei Stunden von Guadalajara entfernt – finden Sie einen der besten Natururlaube in der Region, der jährlich Hunderte von Besuchern anzieht.

Die Cascada El Salto del Nogal ist ein wunderschöner Wasserfall, eingebettet in sanfte Hügel, die für einen atemberaubenden Picknickplatz und einen großartigen Ort zum Abkühlen von der subtropischen Sonne sorgen.

Es gibt Guides, die Sie auf einem kurzen Weg zu den Wasserfällen begleiten können. Es ist jedoch mehr als einfach, Ihren eigenen Weg zu finden.

15. San Juan de los Lagos

Pocito-Kapelle

Quelle: Anna Sulencka2 / Shutterstock

Pocito-Kapelle

San Juan de los Lagos ist leicht über die Straße zu erreichen, die Sie zuerst durch Tepatilan führt. Es ist eine Hochburg religiöser Stätten mit einigen der beeindruckendsten römisch-katholischen Bauwerke in Jalisco.

Sehenswürdigkeiten wie die Basilika Unserer Lieben Frau von San Juan de los Lagos und die Kapelle El Pocito der Jungfrau Maria geben Einblicke in das Engagement der katholischen Gemeinde hier und im Rest des Landes.