15 besten Empfehlungen für Poros

Die kleine Insel Poros am Saronischen Golf ist eine einstündige Fährfahrt mit einem „Flying Dolphin“ vom Hafen von Piräus entfernt.

Poros liegt an der Südküste nur 200 Meter vom Peloponnes entfernt und ist somit eine der bequemsten griechischen Inseln, wenn Sie mit dem Auto oder Boot von der Hauptstadt aus anreisen.

Auf die Besucher wartet ein mit Pinien bewachsenes Paradies mit Sand- und Kiesstränden an der ruhigen Südküste.

In der Antike galt die Insel als die Heimat von Poseidon, und die Überreste eines Gottheiligtums ragen von einem Hügel über die Nordküste.

Poros Town, die Hauptsiedlung, ist ein schicker Hafen mit einer Strandpromenade und im Wasser treibenden Yachten.

Lassen Sie uns die beste Dinge, die man in Poros unternehmen kann:

1. Poros Stadt

Poros Stadt

Quelle: Masson / Shutterstock

Poros Stadt

Die Stadt Poros liegt auf einem alten Vulkan und ist eine Insel für sich, da sie durch einen kleinen Kanal vom Rest von Poros getrennt ist.

Die Uferpromenade ist von einer Promenade gesäumt, von der aus Sie einen herrlichen Blick auf die Meerenge und die Küstenberge des Peloponnes haben.

Die Reihe der privaten Yachten sorgt für einen Hauch von Klasse, ebenso wie die neoklassizistischen Villen auf der anderen Straßenseite, wo das nächste Café oder die nächste Taverne nur wenige Meter entfernt sind.

Sie können eine Weile an den Blumenbeeten der Promenade sitzen und den Fähren und Yachten beim Vorbeiflug zusehen.

Danach gehen Sie von der Uferpromenade in ein kühles Gewirr aus verwinkelten Gassen mit örtlichen Geschäften und Restaurants, die für die meisten Touristen uninteressant sind.

2. Archäologisches Museum von Poros

Archäologisches Museum von Poros

In Poros-Stadt befindet sich ein archäologisches Museum, das auf einem Grundstück errichtet wurde, das von der reichen Familie Koryzis, Kindern von Alexandros Koryzis, der 1941 kurzzeitig Ministerpräsident war, gestiftet wurde. Das Museum enthält Artefakte, die hauptsächlich auf Poros im Heiligtum von Poseidon und auf der anderen Seite des Kanals entdeckt wurden im Heiligtum Aphrodite Akraia in Troezena.

Diese Funde reichen von der mykenischen Zeit in der Bronzezeit bis zur Römerzeit.

Zu den mykenischen Artefakten zählen Figuren und Töpferwaren aus Gräbern in Galatas sowie eine fantastische Tonfigur eines Reiters aus dem Jahr 1300 v. Chr., Die in Methana ausgegraben wurde.

Am interessantesten sind jedoch die Votivgefäße aus Bronze und die ionischen Säulenkapitelle aus dem Heiligtum von Poseidon, die Sie im Norden der Insel besuchen können.

3. Heiliges Kloster von Zoodochos Pigi

Etwas weiter östlich von Askeli Beach befindet sich ein Kloster, das 1720 gegründet wurde, nachdem der Athener Metropolit Iakovos II. Aus einer nahegelegenen Quelle getrunken hatte, die angeblich seine Lithiasis geheilt hatte.

Das Kloster liegt an einem mit Pinien bewachsenen Hang mit Blick auf das Wasser. Die Hauptkirche (Katholikon) ist reich an Kunstwerken aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

Die Ikonostase wurde in Zentralanatolien angefertigt und besteht aus vergoldetem Lindenholz. Rechts davon befindet sich die Panagia des Zoodochos Pigi, eine Ikone der Madonna, die um 1650 gemalt wurde. An der Westwand der Kirche befindet sich ein prächtiger Christus-Pantokrator Um 1780. Bevor Sie all dies sehen, flankieren die Gräber von Nikolis Apostolis und Manolis Tombazis, zwei geschmückten Marinekommandeuren aus dem griechischen Unabhängigkeitskrieg (1821-1829) das Vestibül.

4. Glockenturm der Stadt Poros

Poros Stadt Glockenturm

Quelle: Max Topchii / Shutterstock

Poros Stadt Glockenturm

Hinter dem Fährhafen erhebt sich eines der Symbole der Insel, ein würdiger Glockenturm auf einem Felsensockel.

Der Turm ist jünger als seine Neorenaissance-Linien vermuten lassen und wurde erst 1927 errichtet. Um ihn zu erreichen, muss man eine Treppe hinaufsteigen, was in der Mittagshitze schwierig sein kann, obwohl die Stufen teilweise von Schatten beschattet sind Feigenbäume.

An der Spitze dieses Felsens werden Sie wissen, warum Sie sich die Mühe gemacht haben, da Sie die gesamte Meerenge und den Aderes-Kamm auf dem Peloponnes sehen können.

Der Turm ist auch nach Westen ausgerichtet, sodass die Sonnenuntergänge hier oben fototauglich sind.

5. Vagionia Bay

Vagionia-Bucht, Poros

Quelle: ynlray / Flickr

Vagionia Bay

Am Fuße einer langen steilen Bucht an der Nordküste liegt die verführerische Bucht von Vagionia.

Der Strand ist eine Mischung aus Sand und Kieselsteinen, die sich zu Gewässern von erstaunlicher Klarheit abschwächen.

Das Meer ist so klar, dass Sie mit Schnorchelausrüstung die Fundamente und Kopfsteinpflasterstraßen der antiken Stadt auf dem Meeresgrund erkennen können.

Am Ufer befindet sich eine Taverne, die gegen eine geringe Gebühr Liegestühle vermietet und vertrauenswürdige griechische Klassiker wie Souvlaki, Tzatziki und Tirokafteri zubereitet.

Der Rest der Bucht ist praktisch menschenleer, ohne Anzeichen von Besiedlung inmitten von Kiefern, Busch- und Zypressenbäumen.

6. Askeli Beach

Askeli Beach

Der von Eukalyptusbäumen gesäumte Askeli-Strand an der Küstenstraße östlich der Stadt Poros ist eine lange, sandige Bucht in einer sanften Kurve.

Der größte Teil des Strandes wird im Sommer von Liegestühlen und Palmen-Sonnenschirmen eingenommen. Diese füllen sich schnell, sodass Sie früh am Tag anreisen müssen.

Die privaten Sonnenliegen gehören zu den Hotels, während andere an die zahlreichen Strandbars und Tavernen rund um die Bucht gebunden sind und im Preis für ein Getränk oder einen Snack enthalten sind.

Auf der Westseite befindet sich ein offener Raum, in dem Sie Ihren eigenen Sonnenschirm aufstellen und im Sand entspannen können.

Das Meer am Askeli-Strand ist einladend, aber das Ufer fällt plötzlich ab, was für Jugendliche möglicherweise nicht ideal ist.

7. Liebesbucht

Liebesbucht, Poros

Quelle: Constantinos Iliopoulos / Verschlussmaterial

Liebesbucht

An dieser groben Sandbucht, etwa drei Kilometer westlich von Poros-Stadt, kommen die Kiefern bis zum Strand und berühren fast das Wasser.

Der Strand hat auch ein sehr sanftes Gefälle, wobei das Wasser so flach und rein ist, wie Sie es auf der Insel erwarten.

Love Bay richtet sich an jüngere Sonnenhungrige und bietet eine Partyatmosphäre. Ein Volleyballnetz ist im Wasser aufgestellt.

Es gibt eine einzige Strandbar, die Liegestühle vermietet. Im Sommer lohnt es sich sogar, vorher anzurufen, um einen Platz zu reservieren.

Da der Strand einer der begehrtesten der Insel ist, müssen Sie für eine Sonnenliege 6,50 € bezahlen, aber es ist ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, wenn Sie sich mit einem lustigen Publikum in einer unvergesslichen Umgebung treffen möchten.

8. Klosterstrand

Klosterstrand, Poros

Quelle: Constantinos Iliopoulos / Verschlussmaterial

Kloster Strand

Etwa 200 Meter unterhalb des Klosters Zoodochos Pigi befindet sich ein kleiner Sandstrand.

Einer der Vorteile dieses Ortes ist, dass, obwohl es nur 15 Minuten mit dem Auto oder Taxi von Poros-Stadt entfernt ist, nur wenige Touristen bereit sind, so weit zu kommen.

Der Strand ist auch im Hochsommer recht ruhig und bietet eine herrliche Aussicht auf den Peloponnes.

Im Jahr 2017 kosten eine Sonnenliege und ein Sonnenschirm 5 € pro Tag. Am Strand gibt es einen kleinen Kiosk für Erfrischungen.

Für eine reichhaltigere Mahlzeit sind die Tavernen in Askeli nur zwei Kilometer westlich.

9. Russian Naval Station Beach

Nach dem Vertrag von Küçük Kaynarca im Jahr 1774 tauchten im gesamten Osmanischen Reich russische Marinestützpunkte auf.

Der erste russische Marinestützpunkt auf Poros wurde nach der Unabhängigkeit in den 1830er Jahren von der griechischen Marine übernommen, und an dieser Bucht an der Westküste wurde ein neuer Platz angeboten.

Die zweite Basis war noch größer, und im 19. Jahrhundert gab es auf Poros eine so große russische Bevölkerung, dass die Insel eine russische Schule hatte.

Die Basis war im 20. Jahrhundert verfallen und ist heute eine Muschel hinter einem kleinen Kiesstrand mit flachem Wasser und Blick auf Daskalio, eine winzige Insel in der Meerenge mit einer Kirche.

10. Megalo Neorio

Megalo Neorio, Poros

Nur eine kurze Taxifahrt oder einen 30-minütigen Spaziergang von Poros-Stadt entfernt erwartet Sie ein kleiner Sandstrand mit einer Reihe zurückhaltender Hotels und Apartmenthäuser.

Wenn Sie auf dem kleinen Steinsteg in der Mitte des Strandes stehen, können Sie die volle Majestät des Aderes-Kamms im Süden und Westen genießen.

Da Megalo Neorio klein ist, ist es nicht voll mit Einrichtungen. Auf der anderen Straßenseite gibt es nur eine kleine Reihe von Liegestühlen und Sonnenschirmen, einen Kiosk und eine Taverne.

Es ist aber auch ein anderer Strand, an dem Sie im Schatten der Kiefern und eines großen Eukalyptusbaums liegen können, der direkt aus dem Sand wächst.

11. Outdoor-Aktivitäten

Poros, Griechenland

Quelle: S.Borisov / Shutterstock

Poros, Griechenland

Vorausgesetzt, Sie kommen vorbereitet, ist Poros eine Insel, die gemacht ist, um zu Fuß gesehen zu werden.

Sie können Wege gehen, die seit Jahrhunderten von Dorfbewohnern und Bauern beschritten wurden.

Bei einem Trekking in den mit aromatischen Pinien bewachsenen Hügeln passieren Sie Oliven- und Zitrushaine, historische Pressen und Gipfel wie die Vigla auf 358 Metern.

Ein Weg führt von Sinikismos, vorbei an den Brunnen der Jungfrau Maria und den Kirchen von Profitis Elias und Agios Atathis, zum alten Heiligtum von Poseidon, über das wir weiter unten sprechen werden.

In der Nähe der Bucht von Vagionia gelegen, ist „Dontas Horses“ ein Reitzentrum, das geführte Wanderungen entlang der felsigen Nordküste arrangiert, bei denen Sie vom Pfad hinunter zu verlassenen, tiefblauen Buchten blicken können.

12. Wassersport

Schnorcheln

Quelle: stockphoto-graf / shutterstock

Schnorcheln

Es gibt einige Gründe, warum sich Poros zu einem großen Wassersportziel entwickelt hat.

Erstens hat das Meer vor der Südseite der Insel, insbesondere westlich von Poros-Stadt, warmes, lagunenartiges Wasser, da es zwischen Poros und dem Peloponnes fast umschlossen ist.

Die griechischen Inseln sind berüchtigt für den teuflischen Nordwind von Meltemi, aber Poros ist auf dem besten Weg dorthin.

In dieser ruhigen Umgebung gibt es Wassersportzentren in Neorio und Askeli, die Tubing, Bananenbootfahren, Wasserski, Wakeboarden, Kajakfahren und Stand-up-Paddle-Boarding anbieten.

13. Heiligtum von Poseidon

In einer beherrschenden Stellung mit Blick nach Norden über die Bucht von Vagionia befinden sich die Überreste eines antiken Tempels für Poseidon an einem Ort, der seit der Bronzezeit genutzt wurde.

Das Heiligtum von Poseidon ist eine der archäologischen Stätten, bei denen Sie ein wenig Fantasie walten lassen müssen. Ein Zwischenstopp bei der Erkundung der Insel lohnt sich jedoch.

Demosthenes, einer der großen Redner der Antike, nahm sich das Leben, indem er genau an diesem Ort Hemlock trank.

Von dem Tempel sind nur schwache Fundamente erhalten, die aus dem Ende des 6. Jahrhunderts v. Chr. Stammen und einst aus 6 x 12 Säulen bestanden.

Auf dem Gelände befinden sich auch vier stoae (überdachte Gehwege mit Säulen) und die Überreste eines imposanten Propylons (Tor).

14. Zitronenwald

Zitronenwald, Poros

Quelle: haraldmuc / shutterstock

Zitronenwald, Poros

Auf dem Peloponnes, jenseits der schmalen Meerenge vom Hafen von Poros, gibt es bunte Zitronen- und Orangenhaine, die einem großen Wald gleichkommen, durch den man schlendern kann.

Alles liegt auf dem Land rund um den Hafen von Galetas und wurde 1930 durch einen beliebten Roman von Kosmas Politis verewigt. Viele der Bäume werden nicht mehr wegen ihrer Früchte kultiviert, und es ist nicht schwer zu erkennen, welche Grundstücke noch vorhanden sind gepflegt und die dem Unkraut überlassen worden sind.

Ein Spaziergang durch den Wald mit schätzungsweise 25.000 Bäumen dauert ungefähr eine Stunde und führt Sie in Oliven-, Zypressen- und Granatapfelhaine zwischen den Zitrusbäumen.

15. Citronne Gallery

Citronne Gallery, Poros

Quelle: facebook.com

Citronne Gallery, Poros

Poros war auch wegen seiner Nähe zu Athen im 20. Jahrhundert ein Zufluchtsort für einige griechische Kulturschaffende wie den Schriftsteller Georgios Theotokas oder den Dichter und Romanautor Giorgos Seferis.

Es ist also nur richtig, dass Sie zwischen den Strandausflügen ein bisschen Kultur mitnehmen.

Die Citronne Gallery ist nach dem Zitronenhain benannt, der durch Politis berühmt wurde. Sie befindet sich in einem Haus aus dem 18. Jahrhundert in der Stadt Poros, direkt an der Promenade vom Fährhafen entfernt.

Die Galerie ist im Sommer nur für drei Monate geöffnet und zeigt wechselnde Ausstellungen.

Zu den prominenten Künstlern, die im Laufe der Jahre in der Citronne Gallery vertreten waren, gehören der realistische Maler Yiannis Psychopedis, der Bildhauer Costas Varotsos und der Fotograf Robert McCabe.