15 besten Aktivitäten in Red Deer (Alberta, Kanada)

Bower Ponds

Red Deer, die drittgrößte Stadt in Alberta, liegt auf halber Strecke zwischen Calgary und Edmonton inmitten der sanften Hügel der Espenparklandschaft. Die Stadt ist ein wichtiges Zentrum für die Ölverteilung und ein Ort voller Geschichte und Kultur. Tatsächlich wurde es 2003 vom Department of Canadian Heritage als Kulturhauptstadt Kanadas eingestuft

Red Deer hat für jeden etwas zu bieten, von Indoor-Kunst und Unterhaltung bis hin zu Outdoor-Spaß. Egal, ob Sie ein Liebhaber von Sport, Natur, Shopping oder Essen sind, Sie werden viele Dinge finden, die Sie beschäftigen, während Sie die schöne Stadt besuchen. Dies sind die 15 besten Dinge, die man in Red Deer tun kann.

1. Umgib dich in der Natur

Kerry Wood Naturzentrum

Quelle: mastermaq / Flickr

Kerry Wood Naturzentrum

Dies kann im Kerry Wood Nature Center erfolgen. Ein Naturzentrum am Südufer des Red Deer River. Das Gebiet ist das ganze Jahr über geöffnet und bietet Besuchern zu jeder Jahreszeit eine atemberaubende Landschaft.

Eine der Hauptattraktionen des Naturzentrums ist das fünf Kilometer lange Wegenetz, das durch ein 118 Hektar großes Vogelschutzgebiet führt. Beobachten Sie Zugvögel, während Sie auf dem Weg oder von den verschiedenen Aussichtsplattformen aus spazieren.

Das Kerry Wood Nature Center ist auch ein praktisches Zentrum mit Exponaten, die die Naturgeschichte der Region zeigen. Es gibt auch einen Musikgarten mit zahlreichen Instrumenten im Freien, in denen Besucher gemeinsam schöne Musik machen können.

2. Angeln gehen

Laubenteiche

Quelle: Arlene Grace Evangelista / Shutterstock

Laubenteiche

Oder Kanufahren, Eislaufen, Kajakfahren oder Radfahren. Es gibt sogar ein Brettspielcafé in Bower Ponds. Ein Erholungszentrum am Red Deer River.

Besuchen Sie uns im Winter und schnüren Sie sich ein Paar Schlittschuhe und Schlittschuhe auf dem gefrorenen Wasser oder mieten Sie einen Schlitten, um die Kinder anzuziehen. Kommen Sie im Sommer in die Stadt und genießen Sie Wassersportarten wie Kajakfahren, Kanufahren oder Paddeln oder spazieren Sie mit einem Wasserball auf dem Wasser.

Willst du nicht nass werden? Dann besuchen Sie das Brettspielcafé, in dem Sie über 225 Spiele genießen können, darunter Klassiker wie Battleship, Scrabble, Jenga, Trouble und Monopoly.

3. Wandern Sie um eine Festung herum

Fort Normandeau

Fort Normandeau ist mehr als nur ein Fort. Es ist auch ein Teil der reichen Kulturgeschichte der Stadt und der Geburtsort von Red Deer, wie wir es heute kennen.

Das Fort war einst das Tor zwischen Nord- und Süd-Alberta und galt als der sicherste Ort, um den Fluss zu überqueren. 1884 wurde ein Stopphaus gebaut und ein Jahr später durch die 65. Mount Royal Rifles befestigt.

Heute ist Fort Normandeau ein Park und ein Interpretationszentrum, das Exponate zur Natur- und Menschheitsgeschichte der Stadt bietet. Es beherbergt auch einen Bootsanleger, den Besucher als Ausgangspunkt für Kanufahrten entlang des Flusses nutzen können.

4. Erfahren Sie mehr über Sportstars in Alberta

Alberta Sports Hall of Fame

Sportbegeisterte sollten die Gelegenheit nicht verpassen, die Alberta Sports Hall of Fame zu besuchen, um alles über die Top-Sportstars von Alberta zu erfahren. Das Museum wurde 1957 von der Alberta Amateur Athletic Union gegründet. Die ersten Mitglieder waren die Boxer Charles Cheesman, Wilf Greaves und Hugh Sloan.

1997 übernahm die Alberta Sports Hall of Fame und die Museum Society und machte es so, wie es heute ist. Das Museum ist mit Sportarchiven gefüllt. Darunter ein Poster der Commonwealth Games 1978 in Edmonton, Drucke des Hockey-Stars Wayne Gretzky in limitierter Auflage und die Canada Winter Games Torch 1995.

Neben Sportmemorabilien bietet das Museum auch interaktive Spiele, eine Eis- und Schneegalerie, eine Kunstgalerie und eine Hockeygalerie. Natürlich gibt es auch die Hall of Fame-Galerie, in der die großartigen Teams und Sportstars aus Alberta ausgestellt sind.

5. Starren Sie auf Kunst

Red Deer Museum + Kunstgalerie

Wenn Sie mehr über die Geschichte von Red Deer erfahren möchten, besuchen Sie das Red Deer Museum + Art Gallery. lokal als MAG bekannt. Die Sammlung des MAG dokumentiert die Geschichte und Kultur der Stadt anhand von Textilien, archäologischen Artefakten, landwirtschaftlichen Geräten und Kunst lokaler Handwerker.

Bummeln Sie durch die Galerie und starren Sie auf die ständige Sammlung. Bemerkenswerte Rotwild: Geschichten aus dem Herzen der Parklandschaft. Die Galerie hat auch Sonderausstellungen, die das ganze Jahr über laufen.

Das MAG ist nicht nur ein Museum und eine Kunstgalerie, sondern auch ein Bildungszentrum, das Programme für Menschen jeden Alters anbietet. Bringen Sie die Kinder dazu, an einem Samstagnachmittag Spaß am Kunstschaffen zu haben, besuchen Sie sich an einem Dienstagmorgen oder überprüfen Sie ihren Zeitplan für einen Abendkurs für Erwachsene mit einem lokalen Künstler.

6. Treffen Sie Nutztiere

Sunnybrook Farm Museum

Treffen Sie Hühner, Ziegen, Schweine, Schafe, Kaninchen, Esel und mehr im Sunnybrook Farm Museum. Auf diesem vier Hektar großen historischen Bauernhof und Museum können Sie auch alles über die Entwicklung des ländlichen Lebens in Zentral-Alberta erfahren.

Machen Sie eine selbst geführte oder geführte Tour durch die älteste Farm der Stadt und kehren Sie zurück zu dem Leben in Red Deer und dem Rest von Central Alberta zwischen 1880 und 1950. Sehen Sie, wie Pionierfamilien eine Farm betrieben, von der Feldbearbeitung bis zum Backen Brot.

Die Mitarbeiter des Sunnybrook Farm Museum kleiden sich sogar in zeitgemäße Kleidung, damit sich die Besucher wie auf einem historischen Bauernhof fühlen. Vergessen Sie nicht, den Zeitplan für besondere Veranstaltungen wie "Ladies of Sunnybrook Farm Pie Sale", "Fall Turkey Supper" und "Pioneer Days Festival" zu überprüfen.

7. Schlagen Sie die Pisten

Skigebiet Canyon

Nur neun Kilometer östlich von Red Deer am Ufer des Red Deer River liegt das 32 Hektar große Skigebiet Canyon. Gehen Sie in den Wintermonaten auf die Piste und fahren Sie in einem der ersten Skigebiete Kanadas Ski.

Das Resort liegt nicht in den Bergen, sondern in den Hügeln und war einer der ersten kanadischen Skihügel, die künstliche Beschneiungsanlagen verwendeten. Tatsächlich nutzt die kanadische Ski-Nationalmannschaft das Canyon Ski Resort seit den 1960er Jahren zum Training.

Das Resort verfügt über 22 Abfahrten, 6 Liftsysteme und einen Snow Tube Park sowie einen Snowboard Terrain Park. Es gibt auch eine Lodge, eine Cafeteria, eine gemütliche Lounge und einen Pro-Shop.

8. Gehen Sie zum Rodeo

Calgary Stampede

Quelle: Jeff Whyte / Shutterstock

Calgary Stampede

Nicht irgendein Rodeo; aber die berühmte Calgary Stampede. Dieses 10-tägige Festival findet jedes Jahr im nahe gelegenen Calgary statt und ist ein Muss für jeden, der Red Deer im Juli besucht.

Die Stampede begann 1886 als Ausstellung und wurde 1916 zum Rodeo. Seitdem hat sie sich zu einer der größten Stampedes der Welt entwickelt und zieht jedes Jahr über eine Million Menschen an!

Heute ist die Veranstaltung so groß, dass sie an 12 verschiedenen Orten in Calgary stattfindet und namhafte Talente wie Tim McGraw, die Zac Brown Band, Garth Brooks und die Beach Boys hervorbringt. Es bietet zahlreiche Veranstaltungen, darunter eine Parade, ein Derby, eine Midway, einen Markt und natürlich ein Rodeo.

9. Gehen Sie zum Markt

Der Markt bei Red Deer

Der erste öffentliche Markt von Red Deer wurde 1906 auf dem heutigen City Hall Park eröffnet. Der Markt am Samstagmorgen ist seitdem schnell gewachsen.

Der Markt öffnet jedes Jahr am langen Maiwochenende und läuft bis zum Erntedankfest. Er ist ein Muss für jeden, der die Stadt in diesen Monaten besucht. Tatsächlich gibt es keine Gründe, nicht zu gehen, und viele Dinge, um jemanden jeden Alters dorthin zu ziehen.

Auf dem Red Deer Market gibt es viele lokale Händler, die alles von frischen Produkten bis hin zu Kleidung verkaufen. Spazieren Sie durch den Markt im Freien und verschlingen Sie unter anderem Mini-Donuts, hausgemachte Süßigkeiten oder lokal hergestelltes Trockenfleisch vom Rind.

10. Probieren Sie lokales Bier

Unruhiger Mönch

Troubled Monk ist die lokale Handwerksbrauerei und Brennerei Red Deer, die Sie besuchen sollten, wenn Sie köstliches lokales Handwerksbier probieren möchten. Die Brauerei verwendet überwiegend lokal angebaute Malze, um einige preisgekrönte Biere herzustellen.

Besuchen Sie den Schankraum der Brauerei und genießen Sie einige der besten Biere wie Golden Gaetz Golden Ale, Pesky Pig Pale Ale, Brut of All Evil Brut IPA oder Rebels Red Ale. Sprechen Sie mit den Experten und erfahren Sie alles darüber, wie jedes Bier mit oder ohne Brauereiführung hergestellt wird.

Auch Nicht-Biertrinker können sich im Troubled Monk vergnügen, da sie auch Wodka und harten Eistee zubereiten. Sie brauen sogar Ingwer Ale und Wurzelbier aus Alberta Rübenzucker.

11. Genießen Sie eine Veranstaltung

Red Deer Centrefest

Red Deer beherbergt das ganze Jahr über viele von ihnen, von Marathons bis hin zu musikalischen Darbietungen. Aber seine typischen jährlichen Veranstaltungen sind diejenigen, die man sich nicht entgehen lassen sollte, um in den Geist der örtlichen Gemeinde zu kommen.

Von allen Veranstaltungen der Stadt ist das Centrefest wohl das Beste vom Besten, ein Straßenkünstlerfestival. Straßenmusiker kommen aus aller Welt, um ihr Talent jedes Jahr Ende Juli vor Eventbesuchern zu zeigen.

Egal wie alt Sie sind, es gibt eine Straßenvorstellung, die Ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird. sei es ein Einradfahrer, ein Zauberer, ein Stelzenläufer oder ein Clown. Darüber hinaus gibt es Essen, Schminken, Live-Musik und vieles mehr.

12. Gehen Sie auf Wegen

Waskasoo Park

Quelle: SnelsonStock / Shutterstock

Waskasoo Park

Das McKenzie Trails Recreation Area ist ein Wegenetz, das sich im Waskasoo Park im Nordosten von Red Deer befindet. Die Wege verlaufen entlang des Red Deer River, gesäumt von Fichten und viel Grün.

Einst das Gelände eines Sägewerks, einer Kiesgrube und einer Müllkippe, beherbergt das Erholungsgebiet heute einige schöne asphaltierte Wege, auf denen Besucher einen Tag in der Natur verbringen können. Tatsächlich ist es ein Nistplatz für Kanadagänse.

Im Erholungsgebiet McKenzie Trails gibt es asphaltierte Wege und Picknickplätze sowie einen Kanu-Start zum Kanufahren entlang des Flusses. Das Gebiet ist täglich von morgens bis abends geöffnet und kann von der 55 Street aus erreicht werden.

13. Versuchen Sie Ihr Glück in einem Casino

Jackpot Casino

Es gibt zwei in der Stadt; Cash Casino Red Deer und Jackpot Casino, wobei sich letzteres direkt in der Innenstadt von Red Deer befindet. Beide sind ein großartiger Ort, um etwas Zeit zu verbringen, wenn Sie Ihr Glück in einem Casino versuchen möchten.

Cash Casino Red Deer ist ein 24-Stunden-Casino im Nordwesten der Stadt. Es bietet über 500 Spielautomaten, Blackjack, Roulette, Baccarat und einen Pokerraum sowie viele andere Tische.

Das Jackpot Casino ist ein lebhafter Ort mit über 300 Spielautomaten, Ultimate Texas Hold'em, Roulette, Blackjack und Baccarat. Hier befindet sich auch eine Lounge, in der köstliche westliche und asiatische Küche serviert wird.

14. Geh in die Berge

Banff Nationalpark

Quelle: Zhukova Valentyna / Shutterstock

Banff Nationalpark

Kein Besuch in Red Deer ist vollständig, ohne den Banff-Nationalpark zu besuchen. Dies ist der älteste Nationalpark in ganz Kanada und Teil der spektakulären Rocky Mountains.

Der Park beherbergt Gletscher, Eisfelder, dichte Wälder und atemberaubende alpine Landschaften. Der Zugang von der Stadt erfolgt über Banff. Banff ist das Hauptgeschäftsgebiet des Nationalparks und zufällig die zweithöchste Gemeinde in ganz Alberta.

Hier können Besucher Skifahren, Snowboarden, Wandern, Radfahren und Klettern. Es gibt auch viele Attraktionen in Banff, darunter die Banff Upper Hot Springs, das Banff Park Museum und die Great Divide Mountainbike Route, die bis nach New Mexico führt!

15. Planschen Sie herum

Blue Grass Sod Farm Zentrales Spray & Play

Wenn Sie im Sommer mit Ihren Kindern zu Besuch sind, können Sie auf der Blue Grass Sod Farm Central Spray & Play planschen. Der Wasserpark befindet sich am nördlichen Ende des Rotary Recreation Park in der Innenstadt von Red Deer.

Der Wasserpark ist ein Bereich voller Spaß, der über einen Spray-, Splash- und Spielbereich verfügt, in dem Sie sich an einem heißen Sommertag abkühlen können. Der gesamte Ort hat ein Eisenbahn- und Flussthema, das sich auf die reiche Geschichte der Stadt konzentriert.

Das gesamte Wasser hier wird aufbereitet, um die Sicherheit aller Besucher zu gewährleisten. Außerdem gibt es Picknickplätze, Sitzbereiche und Wanderwege sowie Umkleidekabinen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein