15 besten Aktivitäten in Guilford (CT)

Henry Whitfield State Museum

Diese liebenswürdige Küstenstadt im New Haven County ist seit 1639 auf der Karte und eine antiquarische Vorstellung vom Himmel.

Das gesamte Stadtzentrum von Guilford ist ein historischer Bezirk, einer der größten in Neuengland.

Es gibt hier mehr als 600 historische Gebäude, daher ist ein Rundgang auf jeden Fall angebracht.

Was großartig ist, ist, dass fünf der Häuser in Guilford in den Sommermonaten ihre Türen für die Öffentlichkeit öffnen.

Wenn Sie einen Ausgangspunkt benötigen, ist das aus Stein erbaute Henry Whitfield House (1639) das älteste Gebäude seiner Art in Neuengland und liegt einige Monate vor der Stadt.

1. Henry Whitfield State Museum

Henry Whitfield State Museum

Das älteste Steinhaus der Region wurde für einen der Gründer von Guilford, den englischen puritanischen Minister Reverend Henry Whitfield, gebaut.

Er lebte hier mit seiner Frau Dorothy und ihren neun Kindern, aber da das Gebäude hohe Steinmauern hatte, war es auch ein Zufluchtsort für die frühen Siedler der Region.

Das angeschlossene Besucherzentrum bietet in zwei Galerien wechselnde Ausstellungen über das Haus und die frühe europäische Geschichte von Guilford.

Das Haus ist seit 1904 ein Museum und auf einer selbst geführten Tour erkunden Sie drei Stockwerke, die vom 17. bis 19. Jahrhundert mit Möbeln beladen sind.

Guides stehen zur Verfügung, um Fragen zu beantworten. Auf dem angelegten Gelände befinden sich historische Steinmauern, eine Bronzestatue von Henry Whitfield und eine Schiffskanone, die aus dem Krieg von 1812 erhalten geblieben ist.

2. Stadtgrün

Stadtgrün

Keine historische Stadt in Neuengland wäre vollständig ohne ein malerisches altes Grün, und Guilford hat ein perfektes Beispiel, das seit dem 17. Jahrhundert kaum verändert wurde.

Auf knapp acht Hektar befindet sich das Town Green auf einem rechteckigen Grundstück mit altem Baumbestand und gepflasterten Wegen, die diagonal von den Ecken nach Norden und Süden verlaufen.

Dieser Ort wurde im 17. Jahrhundert zum Weiden genutzt und war bis zum 19. Jahrhundert der Hauptfriedhof von Guildford.

Ein Denkmal, nach dem man suchen sollte, ist das Bürgerkriegsdenkmal, das aus rosa Granit gehauen wurde und aus dem Jahr 1877 stammt und einen Unionssoldaten zeigt, der nach Süden schaut.

Das Straßenbild rund um das Grün umfasst die drittgrößte Sammlung historischer Häuser in Neuengland.

Diese stammen größtenteils aus dem 19. Jahrhundert, zusammen mit feierlichen Bürgerhäusern wie der Bibliothek und dem Rathaus in der Park Street und drei Kirchen in der Broad Street, der Whitfield Street und der Park Street, die alle dem Grün zugewandt sind.

3. Jacobs Beach

Jacobs Beach

Dieser kleine, aber gepflegte Strand ist so gut wie jeder andere Ort, wenn Sie einen sonnigen Nachmittag verbringen möchten und so wenig wie möglich tun möchten.

Jacobs Beach ist 130 Meter lang und verfügt über zahlreiche Einrichtungen, die sich sanft in den Long Island Sound direkt hinter der Mündung des East River erstrecken.

Sie haben einen Kinderspielplatz, eine Promenade, Außenduschen, ein Badehaus, einen Bootsständer, einen Picknickplatz, Grills und Plätze für Volleyball und Basketball.

Um den Strand nutzen zu können, müssen Sie eine tägliche Gebühr zahlen, unabhängig davon, ob Sie ansässig oder nicht ansässig sind, oder einen saisonalen Strandpass kaufen.

4. Hyland House Museum

Hyland House Museum

Quelle: hylandhouse.org

Hyland House Museum

Dieses koloniale Saltbox-Haus ist eines der ältesten Hausmuseen in Neuengland und wurde 1713 erbaut. Es ist jedoch nach George Hyland benannt, dem Eigentümer und Siedler, der dieses Grundstück 1657 gekauft hat. Das Hyland House ist ein außergewöhnlicher Erhaltungszustand Museum seit 1918, nachdem es von der Dorothy Whitfield Historic Society gekauft wurde.

Im Inneren befindet sich ein wunderbarer Cache mit Artefakten und Möbeln aus der Kolonialzeit.

Zu den interessanten Details der Epoche zählen die dekorativ abgeschrägten Kleider, ein frühes Beispiel für diese Art der Dekoration.

Das Hyland House begrüßt die Besucher von Freitag bis Sonntag zwischen Juni und September und ist im Juli und August mittwochs und donnerstags geöffnet.

5. Die Dudley Farm

Geschrieben von Dudley Farm Museum auf Dienstag, 23. Juni 2020

Der wohlhabende Landwirt, Schrotmühlen- und Gerbereibesitzer Erastus Dudley baute sich 1844 dieses großflächige Bauernhaus und die dazugehörigen Nebengebäude. Die Dudleys haben eine lange Geschichte auf diesem Land, die mehr als 300 Jahre zurückreicht, und die 10 Hektar der Farm werden bewirtschaftet heute von der Dudley Foundation.

Die Dudley Farm ist im Jahr 1900 eingefroren, und eine Tour wird das Leben und Arbeiten auf einer Familienfarm in dieser Zeit beleuchten.

Die Scheunen und Nebengebäude sind voll von zeitgemäßen landwirtschaftlichen Geräten und Werkzeugen. Auf dem Gelände gibt es sogar zeitspezifische Tiere sowie Blumenbeete, Kräutergärten, Ackerfelder, einen Bauerngarten, Wälder und Wiesen.

In der Munger-Scheune können Sie eine atemberaubende Sammlung von Pfeilspitzen und Steinwerkzeugen durchforsten, die von den Quinnipiacs der amerikanischen Ureinwohner zurückgelassen wurden, die vor der europäischen Besiedlung Jahrtausende hier waren.

Das Haus selbst ist ein persönlicher Raum mit Familiendecken, Wandteppichen und Möbeln.

6. Obstgärten des Bischofs

Geschrieben von Bishop's Orchards Farm Market auf Dienstag, 16. Juni 2020

Diese lokale Farm ist ein großer Betrieb und befindet sich seit 1871 in Familienbesitz.

Je nach Jahreszeit gibt es viele Gründe, ob Sie Ihre eigenen Früchte pflücken, harten Apfelwein und preisgekrönte Weine probieren, in der Molkerei aus mehr als 20 verschiedenen Eissorten wählen oder frische Produkte und hausgemachte Leckereien kaufen möchten an der Quelle vom Hofstand.

Bishop's Orchards veröffentlicht auf seiner Website einen PYO-Kalender, der Ihnen mitteilt, wann Erdbeeren, Blaubeeren, Pfirsiche, Himbeeren, Birnen, Äpfel und Kürbisse zur Ernte bereit sind.

Das Weingut wurde 2005 gegründet und produziert sortenreine Weine von süß bis trocken, von Merlot, Pinot Gris, Chardonnay, Cab Franc, Cab Sauv und Vidal Blanc.

7. Chaffinch Island Park

Buchfink Island Park

Quelle: marekuliasz / shutterstock

Buchfink Island Park

Dieser malerische, leicht frequentierte Park befindet sich an der Mündung des West River und ist ein idealer Ort, um über Long Island Sound nachzudenken, mit Ihrem Hund spazieren zu gehen, zu angeln, Picknicks zu machen oder Kajak zu fahren / Paddeln.

Auf 22 Hektar gibt es Picknicktische am Wasser, Grills, sanitäre Einrichtungen und Zugangsrampen.

Von den glatten rosa Granitfelsen aus können Sie beobachten, wie die Yachten vorbeiziehen und Ihren Blick auf Falkner's Island richten, während Sie bei Ebbe überrascht sein werden, wie weit Sie gehen können.

8. Griswold House Museum

Griswold House Museum

Dieses klassische Saltbox-Haus aus der Kolonialzeit wurde um 1764 erbaut und erhält sein ausgeprägtes Profil durch eine Anlehnung an der Rückseite.

Es wurde von Thomas Griswold III (der zweiten Generation auf diesem Land) für zwei seiner Söhne erbaut und durch ihre Nachkommen weitergegeben, bis es 1958 von der Guilford Keeping Society gekauft wurde. Wenn Sie kommen, sehen Sie sich den ziemlich großen Eingang an , flankiert von geriffelten Pilastern und mit einem Giebel bedeckt.

Wie sie heute erscheinen, stammen die Innenräume aus einer Neugestaltung des 19. Jahrhunderts während der Zeit von George und Nancy Griswold, während ein Raum wechselnden Ausstellungen von Artefakten aus den Sammlungen der Guildford Keeping Society gewidmet ist.

Auf dem Grundstück befinden sich auch ein viktorianisches Nebengebäude mit drei Sitzplätzen, eine Scheune mit Werkzeugen und landwirtschaftlichen Geräten, eine authentische Schmiede und zwei Maiskrippen.

Sie können in der Regel an Wochenenden von Juni bis Oktober mit verlängerten Öffnungszeiten von Mittwoch bis Sonntag im Juli und August besuchen.

9. Alder Brook Cemetery

Alder Brook Cemetery

Nach der Besiedlung von Guilford im Jahr 1639 befand sich der Hauptfriedhof auf dem Town Green. Da dieser Friedhof jedoch auch für die Ausbildung von Weidevieh und Milizen genutzt wurde, mussten zu Beginn des 19. Jahrhunderts neue Räume gefunden werden.

Der Alder Brook Cemetery ist der größte von diesen und stammt aus dem Jahr 1818, mit vielen Grabsteinen, die vom Town Green verlegt wurden.

Die Stadt hat eine selbst geführte Tour zu diesem friedlichen und historisch faszinierenden Ort zusammengestellt, die Audio-, Bild- und GPS-Koordinaten für 28 der prestigeträchtigeren Bestattungen enthält.

Dazu gehören der Dichter Fitz-Greene Halleck (1790-1867) und der führende Soziologe William Graham Sumner (1840-1910).

10. Medad Stone Tavern Museum

Medad Stone Tavern Museum

Sie können dieses Anwesen der Guilford Keeping Society für Touren an Wochenendnachmittagen zwischen Juni und September betreten.

Die Medad Stone Tavern im Bundesstil (1803) hat eine Art Bates Motel-Geschichte: Sie wurde von einem Einheimischen namens Medad Stone gebaut, der Wind bekam, dass die Boston Post Road umgeleitet werden sollte, und eine Taverne auf der vorgeschlagenen Route bauen sollte.

Die Route hat sich nie geändert, so dass das fertiggestellte Gebäude nie für Kunden geöffnet wurde und in einem ländlichen Wohngebiet westlich von Guilford liegt.

Architektonisch hat die Medad Stone Tavern ein Spieldach, das von fünf Giebelgauben zerbrochen wird, und eine zweistöckige Veranda mit Schuppendach, die in das freiliegende Untergeschoss abfällt.

Das Gebäude befand sich zwei Jahrhunderte lang in den Händen der Familie Davis, lokaler Bauern, bis es 2001 an die Guilford Keeping Society verkauft und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.

Innerhalb von 14 Zimmern und 10 originalen Kaminen befinden sich auf dem Gelände eine Scheune, eine Maiskrippe und weitläufige Felder.

11. Shoreline Segways

Geschrieben von Shoreline Segway auf Sonntag, 18. Januar 2015

Dieses familiengeführte Unternehmen zeigt Ihnen Guilford auf neuartige Weise auf einem zweirädrigen Segway.

Die Touren starten im Geschäft des Unternehmens in der 1310 Boston Post Road und beginnen mit einem kurzen Einführungsprozess, der Ihnen hilft, die Grundlagen dieser intuitiven Fahrzeuge zu erlernen.

Je nachdem, was Sie sehen möchten, fahren Sie durch das historische Viertel von Guilford und dann vorbei am Agricultural Fairgrounds zum Town Marina.

Dort können Sie einen atemberaubenden Blick auf den Long Island Sound, Falkner's Island, Grass Island und die Gezeiten-Feuchtgebiete an der Mündung des East River genießen.

Shoreline Segways bietet auch Touren zu Hammonasset und Mystic in der Nähe an.

12. Guilford Fair

Guilford Fair

Die zweitälteste Landwirtschaftsmesse in Connecticut findet an drei Tagen am dritten Septemberwochenende statt.

Die Veranstaltung begann 1859 als Viehschau und ist nach wie vor in ländlichen Traditionen verwurzelt. Dazu gehören Veranstaltungen wie ein heiß umkämpfter Zug von Pferden und Ochsen sowie die einzige Esel- und Maultiershow in Connecticut.

Die Guildford Fair zeigt auch viele alte Fähigkeiten wie Kochen am offenen Herd, Seilherstellung und Wollspinnen.

Die Menschen in der ganzen Stadt bereiten sich das ganze Jahr über auf die Messe vor und perfektionieren ihre fotografischen Fähigkeiten, Rezepte, Produkte aus eigenem Anbau sowie Kunsthandwerk, um an den zahlreichen Wettbewerbskategorien teilzunehmen.

All dieser Spaß wird mit viel Live-Unterhaltung und Musik für die ganze Familie gepaart.

13. Guilford Art Center

Geschrieben von Guilford Art Center auf Freitag, 27. März 2020

Das Guilford Art Centre wurde 1967 gegründet, um das aufstrebende künstlerische Talent der Stadt zu fördern. Es ist eine gemeinnützige Galerie, Schule und ein Geschäft mit einem umfangreichen Programm an Workshops und Veranstaltungen.

Das Zentrum nahm nach der ersten Handcraft Expo, die 1957 auf dem Town Green stattfand, organisch Gestalt an. Dies ist der größte öffentliche Ausstellungsraum zwischen New Haven und Old Lyme mit jurierten und einladenden Ausstellungen für alle Disziplinen, die kostenlos besichtigt werden können aufladen.

Die Schule dient mittlerweile Menschen jeden Alters, von der Vorschule bis zu Senioren, und hält rund 350 Klassen in allen Bereichen ab, von Skizzieren über Malen, Töpfern, Weben bis hin zur Schmuckherstellung.

Schließlich bietet der Laden, der sieben Tage die Woche geöffnet ist, eine beeindruckende Auswahl an zeitgenössischem Kunsthandwerk, das im ganzen Land handgefertigt wird.

14. Lake Quonnipaug

See Quonnipaug

Nördlich von Guildford, aber innerhalb der Stadtgrenzen, gibt es einen malerischen ländlichen See mit einer Fläche von 41 Hektar, der von steilen bewaldeten Hügeln geschützt wird.

Der Quonnipaug-See ist im Sommer am schönsten, wenn Sie den 100-Meter-Strand optimal nutzen, in ruhigem Wasser schwimmen, Paddelboote und Kajaks mieten und Sandburgen bauen können.

Es gibt einen Picknickplatz direkt am Ufer, während der See bei einheimischen Fischern wegen seines reichlichen Basses beliebt ist.

Es gelten saisonale Strandkarten oder Eintrittsgelder für Nichtansässige.

15. Falkner's Island Lighthouse

Falkner's Island Leuchtturm

Diese halbmondförmige Insel 3,5 Meilen vor der Küste von Guilford hat seit 1802 einen Leuchtturm, der Schiffen hilft, einen besonders gefährlichen Teil des Long Island Sound zu bewältigen.

Das Licht wurde von Präsident Thomas Jefferson in Auftrag gegeben und hat zu diesem Zweck den zweitältesten Turm des Bundesstaates.

Der Falkner's Island Lighthouse ist auch die letzte funktionierende Lichtstation auf einer Insel in Connecticut.

Die Insel ist ein lebenswichtiges Naturschutzgebiet mit einer der größten Brutkolonien von Rosenseeschwalben im Nordosten der USA.

Aus diesem Grund ist der Zugang während der Brutzeit zwischen Mai und August verboten.

Aber im September gibt es einen jährlichen Tag der offenen Tür.

An diesem Tag können Sie normalerweise eine Fähre vom Festland zum kleinen Hafen der Insel nehmen, aber es gibt auch ein Wassertaxi, das Menschen von privaten Booten, die westlich der Insel vor Anker liegen, zum Ort bringt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein