14 besten Aktivitäten in Brantford (Ontario, Kanada)

Wayne Gretzky Sports Centre

Diese Stadt im Südwesten von Ontario ist am besten als Geburtsort des Telefons bekannt, obwohl sie nach dem wichtigen Mohawk-Chef Joseph Brant benannt wurde. Brantford ist eine kleine, aber historische Stadt sowie eine Stadt voller Kultur.

Es gibt viel zu sehen und zu tun für eine Stadt dieser Größe, die Menschen sowohl im Inland als auch aus der Ferne anzieht. Es gibt Museen, historische Stätten, Freizeitaktivitäten, Märkte und einige großartige jährliche Veranstaltungen, die es zu einer Stadt machen, die jeder genießen kann. Wenn Sie jemals die Stadt besuchen oder nach einer Flucht aus der größeren Stadt Hamilton suchen, sind dies die 14 besten Dinge, die Sie in Brantford unternehmen können.

1. Sehen Sie, wo das Telefon erfunden wurde

Melville House, Brantford

Quelle: jofo2005 / Flickr

Melville House

Die Bell Homestead National Historic Site war die Heimat von Alexander Graham Bell und in diese Heimat investierte er das Telefon. Heute ist das Haus eine der größten Attraktionen von Brantford.

Spazieren Sie um das vier Hektar große Grundstück herum und durch das Melville House, das heute ein Museum ist. Das große zweistöckige Bauernhaus aus Holz mit 10 Zimmern öffnete im Oktober 1910 seine Türen für die Öffentlichkeit.

Vor Ort befindet sich auch das Henderson House, in dem sich einst die Geschäftsstelle der ersten kanadischen Telefongesellschaft befand. Es ist heute ein Telefonmuseum mit Exponaten der frühen Telefontechnologie aus den 1880er Jahren.

2. Geh in die Kirche

Mohawk-Kapelle, Brantford

Quelle: Gilberto Mesquita / Shutterstock

Mohawk-Kapelle

Und nicht irgendeine Kirche, sondern die erste anglikanische Kirche in Oberkanada. Die königliche Kapelle Ihrer Majestät der Mohawks ist zufällig auch die älteste erhaltene Kirche in der gesamten Provinz Ontario!

Die gotische Tischlerkirche wurde 1785 erbaut und von der britischen Krone für die Mohawk gebaut. Heute ist die Kapelle eine nationale historische Stätte und eine königliche Kapelle.

Besucher können die Kirche von Mai bis Oktober besuchen, sie bleibt jedoch für den Rest des Jahres geschlossen. Dennoch ist es das ganze Jahr über für Hochzeiten, christliche Taufgottesdienste und andere Arten religiöser Momente geöffnet.

3. Betrachten Sie Kunst sowohl innen als auch außen

Glenhyrst Sculpture Gardens

Quelle: Gilberto Mesquita / Shutterstock

Glenhyrst Sculpture Gardens

Brantford ist eine Stadt der Kunst, in der sich eine große kleine Galerie sowie zahlreiche Kunstwerke des öffentlichen Lebens befinden. Bummeln Sie herum und sehen Sie sich großartige Kunstwerke lokaler Künstler an.

Die Glenhyrst Art Gallery ist die Hauptgalerie der Stadt, die sich in einem wunderschönen Park am Ufer des Grand River befindet. Die Galerie hat 600 zeitgenössische und traditionelle Kunstwerke in ihrer Sammlung.

Ein weiterer großartiger Ort, um Kunst in Brantford zu betrachten, ist die Robinson Fine Arts Gallery. Diese private Galerie zeigt einige wunderschöne Kunstwerke, die alle zum Verkauf stehen!

4. Schlagen Sie die Hitze

Earl Haig Familienspaßpark

Quelle: brantford.ca

Earl Haig Familienspaßpark

Wenn Sie Brantford im Sommer besuchen, können Sie die Hitze im Earl Haig Family Fun Park genießen. Dieser lustige Wasserpark wird von der Stadt betrieben und ist ideal für Menschen jeden Alters.

Der Park verfügt über einen 182 Meter langen Lazy River, eine 18 Meter hohe Wasserrutsche, ein Splash Pad und einen 18-Loch-Mini-Putt. Außerdem gibt es Schlagkäfige, Picknickplätze und einen Freizeitpool.

Der Earl Haig Family Fun Park ist eine Attraktion im Freien, dh er ist nur im Sommer geöffnet. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie in den Wintermonaten in Brantford keine lustigen Aktivitäten finden.

5. Skaten Sie herum

Wayne Gretzky Sportzentrum

Quelle: Art Babych / Shutterstock

Wayne Gretzky Sportzentrum

Wayne Gretzky, der größte Hockeyspieler aller Zeiten, stammt aus Brantford. Daher ist es eine Selbstverständlichkeit, dass es ein großartiger Ort zum Eislaufen ist. Tatsächlich gibt es eine riesige Sportarena, die nach "The Great One" benannt ist und in der Besucher genau das tun können.

Das Wayne Gretzky Sports Center ist mehr als nur eine Eisbahn und eine Hockeyarena. Es hat auch einen Swimmingpool, eine Indoor-Strecke und einen Kraftraum.

Sie können hier buchstäblich einen ganzen Tag verbringen, skaten, trainieren und schwimmen. Wenn Sie Kinder im Schlepptau haben, kein Problem, bietet das Zentrum sogar Tageslager und Kinderbetreuung.

6. Schlafen Sie unter dem Sternenhimmel

Grand River in Brantford

Quelle: SF Foto / Shutterstock

Grand River in Brantford

In einer Biegung des Grand River befindet sich das Brant Park Conservation Area, das der beste Ort in der Stadt ist, um unter dem Sternenhimmel zu schlafen. Tatsächlich verfügt es über mehr als 400 Campingplätze, von denen 126 Anschlussplätze sind.

Das Naturschutzgebiet ist ein fantastischer Ort für Outdoor-Liebhaber, um eins mit der Natur zu sein und Kanufahren, Angeln und Schwimmen anzubieten. Es gibt auch einen Weg entlang des Flusses, der sich hervorragend zum Wandern und Radfahren eignet.

Diejenigen, die es lieber nicht schwer haben möchten, können hier noch einen Tag verbringen und all die Outdoor-Aktivitäten genießen, die es bietet. Sie können sogar ein Picknick mitbringen oder Burger auf einem Grill zubereiten.

7. Setzen Sie eine Wette

Elemente Casino Brantford

Quelle: Gilberto Mesquita / Shutterstock

Elemente Casino Brantford

In einem Casino, in dem Brantford das große Elements Casino Brantford beherbergt. Eine großartige Sache an diesem Casino ist, dass die Gewinne an die Trillium Foundation gehen, die sie dann an Wohltätigkeitsorganisationen verteilt.

Platzieren Sie unter anderem eine Wette am Craps-Tisch, beim Roulette, beim Blackjack, beim Baccarat oder beim Drei-Karten-Poker. Es gibt auch Spielautomaten und einen Pokerraum, in dem größere Antes hergestellt werden.

Das Elements Casino Brantford bietet auch lokale Live-Unterhaltung und ein ausgezeichnetes Restaurant. Es gibt sogar eine Bar, die bis 2 Uhr morgens geöffnet bleibt!

8. Nähern Sie sich Tieren

Twin Valley Zoo

Dies geschieht im Brantford Twin Valley Zoo, der sich über 10 Hektar östlich der Stadt erstreckt. Der Zoo beherbergt sowohl einheimische als auch exotische Tiere, denen Besucher nahe kommen können.

Im Zoo gibt es Flamingos, Zebras, Kängurus, Löwen und Tiger sowie Pfauen, Füchse, Wölfe, Bären und Hirsche. Einige der Tiere sind erwachsen, während andere nur Babys sind!

Dies ist ein großartiger Zoo, um Tieren nahe zu kommen, und besonders für Kinder. Sie können alles über jedes Tier erfahren, das hier lebt, und können sogar das Wechselgeld bekommen, um einige der Tiere zu streicheln.

9. Geh ins Theater

Sanderson Center für darstellende Künste

Quelle: New2me86 / Shutterstock

Sanderson Center für darstellende Künste

Das Sanderson Center for the Performing Arts befindet sich direkt im Herzen der Stadt. Es bietet Theateraufführungen und Konzerte lokaler Künstler, darunter das Brantford Symphony Orchestra.

Das Theater wurde erstmals 1919 als Varieté- und Stummfilmhaus eröffnet. Es wurde später ein Kino, aber die Stadt kaufte es und machte es 1986 zu einem Zentrum für darstellende Künste.

Heute gibt es Shows für Menschen jeden Alters sowie für Menschen jeden Alters. Wenn Sie Brantford besuchen und einen Abend verbringen möchten, ist das Sanderson Center for the Performing Arts sehr zu empfehlen.

10. Genieße das Essen

Gesellige Küche + Taverne

Ja, ob Sie es glauben oder nicht, in dieser kleinen Stadt gibt es eine Vielzahl von Restaurants. vom feinen Essen bis zum Pub-Essen. In Bezug auf die internationale Küche gibt es nicht viel, aber es gibt immer noch viele Möglichkeiten.

Für etwas Besonderes besuchen Sie das The Olde School Restaurant für Schnecken, Filet Mignon, Lammkarree oder alaskische Königskrabbenbeine oder unternehmen Sie eine Dinner-Kreuzfahrt entlang des Grand River. Es gibt auch Trattoria Giuliana, Cafe Andreou und The Keg.

Wenn Sie etwas Lässigeres möchten, probieren Sie die Sociable Kitchen + Tavern, das Starving Artist Gallery Café oder das Warmington's Bistro. Vergessen Sie nicht, bei Tim Hortons einen Kaffee und einen Donut zu trinken.

11. Genießen Sie einen malerischen Spaziergang

Spur in Brantford

Quelle: Gilberto Mesquita / Shutterstock

Spur in Brantford

Der 14 Kilometer lange SC Johnson Trail verläuft zwischen Brantford und Paris und führt dabei durch wunderschöne Landschaften. Spazieren Sie durch Ackerland, Grasland und Ausblicke auf den Grand River.

Der Weg beginnt dort, wo die River Road südlich des Stadtzentrums an der Ostseite des Flusses zur Eagle Avenue wird. Viele starten hier oder am Wilkes Dam, da es dort einen Parkplatz gibt. Der Weg kann auch über Kraemers Weg erreicht werden, der auf halber Strecke liegt.

Der SC Johnson Trail ist mit vielen anderen Trails in der Stadt und außerhalb verbunden. Es bietet das ganze Jahr über Wandern und Radfahren sowie im Winter Schneeschuhwandern und Langlaufen.

12. Nehmen Sie die Kinder mit auf ein Abenteuer

Kidtastic Abenteuer

Dies kann bei den Kidtastic Adventures erfolgen, einem Indoor-Spielbereich nur für Kinder. Der Indoor-Spielplatz mit Dschungelthema richtet sich an Kinder bis 10 Jahre.

Die Kinder können klettern, rutschen, springen und durch Räume kriechen, die alle ein Dschungelthema haben. Es ist ein großartiger Ort für sie, um ihre Energie freizusetzen und ein Abenteuer zu beginnen.

Kidtastic Adventures ist das ganze Jahr über täglich geöffnet und bietet Preise für Kinder und für die ganze Familie. Sie haben sogar ein halbes und ein ganztägiges Sommercamp, so dass die Kinder bleiben und genießen können, während Mama und Papa losziehen und Brantford auf eigene Faust erkunden.

13. Erfahren Sie mehr über das kanadische Militär

Canadian Military Heritage Museum

Das Canadian Military Heritage Museum ist der richtige Ort, wenn Sie an militärischen Themen interessiert sind. Das Museum dreht sich alles um das kanadische Militär und zeigt Artefakte aus vielen Kriegen.

Sehen Sie ein MG 08 Spandau-Maschinengewehr aus dem Ersten Weltkrieg, einen Frettchen-Panzerwagen und eine Nachbildung eines Pfalz DIII-Kampfflugzeugs. Das Museum zeigt sogar Artefakte aus dem Krieg von 1812.

Ebenfalls ausgestellt sind Waffen, die von den Sechs Nationen lange vor der Konföderation oder den Weltkriegen eingesetzt wurden. Der Besuch des Museums ist ein Schritt zurück in die Vergangenheit und eine Lektion über das kanadische Militär.

14. Auf dem Markt einkaufen

Brantford Farmers 'Market

Der Brantford Farmers 'Market findet jede Woche am Freitag und Samstag statt und dient wöchentlich bis zu 3.500 Menschen. Es ist ein großartiger Ort, um am Morgen frische Lebensmittel und Souvenirs zu kaufen.

Der Markt wurde erstmals 1848 gegründet, um den Bewohnern der Stadt und ihrer Umgebung zu dienen. Heute ist es auch eine Touristenattraktion und ein großartiger Ort für Besucher, um sich unter die Gemeinde zu mischen.

Viele Bewohner stellten Stände auf, an denen frische Produkte von ihrem Bauernhof, frisch zubereitete Lebensmittel sowie Kunsthandwerk verkauft wurden. Zwischen Mai und November gibt es rund 50 Innenstände sowie weitere 20 Stände im Freien.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein